Sonntag, 7. Mai 2017

Rezension zu Rock my heart von jamie Shaw

Einfach fantastisch!
 
Bildergebnis für rock my heart

Inhalt vom Buchrücken:

Wild, sexy, heiß – er ist ein Rockstar und könnte jede haben, doch er will nur sie!
Feiern, tanzen – einfach Spaß haben! Das ist der Plan von Rowan Michaels und ihrer Freundin Dee, als sie zu einem Konzert der Band The Last Ones to Know in den angesagtesten Club der Stadt gehen. Was Rowan allerdings gründlich die Laune versaut, ist ihr Freund Brady, den sie dort mit einer anderen Frau beim Knutschen sieht. Noch vor Beginn des Konzertes flüchtet sie nach draußen, und trifft dort auf Adam Everest, den absolut heißen, verdammt attraktiven Sänger der Band. Sie lässt sich zu einem Kuss hinreißen – zu einem Kuss, der nicht nur ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen wird …


Meine Meinung:

Einfach klasse! Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen, habe bis in die Nacht hinein gelesen, bis die Augen zu fielen. Ich bin begeistert! Rock my heart konnte mein Herz auf jeden Fall rocken!


Rowan hat nach drei Jahren Beziehung gerade erst entdeckt, dass ihr Freund Brady eine Affäre mit einer anderen hat. Und das schon eine ganze Weile! All seine Geschäftsreisen - nichts als Lüge, all die einsamen Abende, an denen sie auf ihn gewartet hat-umsonst! Rowans Herz ist gebrochen - und dann begegnet sie Adam Everest!

Ich mochte Rowan von Anfang an. Ich fand sie sympathisch und witzig und ihre Gefühle waren so süß und authentisch, dass ich genau ihr Gefühlschaos im Kopf nachempfinden konnte - ich musste sie einfach gern haben. Es wirkte einfach realistisch!
Ich fand es auch klasse, dass sie stark blieb. Ein Rockstar bietet ihr einen One-night-stand an und sie lässt ihn abblitzen - das hat noch keine Frau getan. Sie ist klug und schelmisch und mischt sich unter seine Truppe. Sie handelt gern spontan du ihr Mund ist manchmal schneller als ihr Gehirn, auf der anderen Seite grübelt sie dann wieder los und legt jedes Wort auf die Goldwaage.

Adam ist mir ebenso gleich von Anfang an ans Herz gewachsen. Er ist ein Rockstar, der Leadsänger und hat eigentlich nur One-night-stands. Er macht sich nicht viel aus den Hoppelhäschenmädels, denkt nicht darüber nach und will auch keine Beziehung oder feste Freundin, denn das bringt nur Stress.
Aber er ist gefühlvoll und hat tolle Kumpels und überhaupt mochte ich die Jungs aus seiner Band. Sie sind alle eine riesengroße Familie.
Für meinen Geschmack trinken sie alle zu viel Alkohol-aber das ist ja normal in dieser Branche und passte einfach in das Klischee.

Dee ist Rowans quirlige Freundin. Ich habe immer den Eindruck, die beste Freundin ist in all diesen Büchern quirlig und laut und hat eine große Klappe und ist viel zu aufgedreht, aber das hat mich nicht gestört, weil es dazu gehört, weil so beste Freundinnen sind und sich zusammenschweißen und es so ihrem Naturell entsprach.

Neben der Beziehung zwischen Rowan und Adam, entwickeln sich die beiden auch weiter. Außerdem lernen wir ein bisschen das Collegeleben kennen und wie es in einem Tourbus gerne mal abläuft.

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Ich war an die Seiten gefesselt und die Dialoge haben mich oft zum Lachen gebracht.
Die Spannung war die ganze Zeit da, wann werden die Geheimnisse gelüftet? Wann kommt es zum Erkennen? Zu den Missverständnissen? Natürlich weiß man, wie es ausgeht, aber der Weg dahin war abwechslungsreich gestaltet.

Fazit:

Rock my heart hat mich zum Schmelzen gebracht. Ich möchte auch einen Adam Everest, aber natürlich nur den zum Schluss ;)

5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hey, wenn ihr euch bei mir melden wollt, einfach mal nur zum Quatschen ;) oder weil ihr nützliche, kreative und fabelhaftwunderbare Tipps und Tricks für mich habt....dann schreibt mir doch einfach über meine E-Mail:
lady-principessa@t-online.de

Ich würde mich sehr freuen.