Freitag, 15. Juli 2016

Rezension zu Schüsse, die von Herzen kommen - Ein Fall für Kate O' Hare von Janet Evanovich

Was für ein gemeines Ende!
 

Inhalt vom Buchrücken:

Nick Fox ist ein Gauner auf der Flucht und Kate O’Hare die FBI-Agentin, die ihm auf den Fersen ist – so die offizielle Version. In Wahrheit arbeiten die beiden zusammen, um Verbrecher festzunageln, denen mit herkömmlichen Methoden nicht beizukommen ist. Verbrecher wie Evan Trace. Der skrupellose Casino-Magnat nutzt seine Spielbank zur Geldwäsche. Unter seinen Kunden: Drogendealer, Diktatoren und Terroristen. Undercover schleusen sich Kate und Nick als schwerreiches Spielerpärchen ein und riskieren, um Trace das Handwerk zu legen, nicht nur Millionen von Dollar, sondern auch ihr Leben ...
Meine Meinung:

Ich lese die Romane von Janet Evanovich wahnsinnig gerne! Sie sind locker und witzig - einfach unterhaltsam, zum Schmunzeln und immer wieder ein schneller Lesegenuss für zwischendurch.
Ich habe die Romane meist an einem Tag durchgelesen auch bei diesem Band habe ich gestern angefangen du gerade eben beendet.

Kate ist eine FBI-Agentin. Jahrelang jagte sie Nick Fox, mittlerweile arbeiten sie jedoch zusammen auf illegalen Wegen, um Betrüger und Verbrecher festzunehmen.
Ihr jetziger Auftrag führt nach Las Vegas und Macau ins Casino. Sie täuschen ein schwerreiches, junges Spielerpärchen vor, dass im seine Millionen vervierfachen möchte - mit allem Luxus drum und dran. Privatsuite, Privatjet, Limousinen, Hummer und Champagner, All-you-can-eat Buffets, privat Koch und Pianist, Arzt und Masseur - und dann noch auf Kosten des Hauses!

Mit dabei ist ihre übliche Sitte um den Laienschauspieler Boyd, die draufgängerische Willie, die alles fährt und fliegt, was einen Motor hat und ein paar zwielichtige Bekanntschaften, wie ein kanadischer Mafiosi und ein mongolischer Pirat.
Während der Anfang mir noch etwas schleppend fiel, bin ich immer schneller in die Geschichte hineingerutscht. Irgendwann steckte ich tief in dieser Welt fest und hatte ein genaues Bild vor Augen, wie es am Blackjack- Tisch so abläuft. Die Chips flogen durch die Luft, das Geld wechselte seine Besitzer und nebenbei gab es noch eine Menge Schießereien, Prügelleien und gefährliche Gespräche.
Köpfe hingen über dem Piranhabecken, Hände wurden zertrümmert und der pure Luxus präsentierte sich in all seinen Maßen.

Besonders gern lese ich jedoch die Gespräche zwischen Kate und Nick. Er möchte sie ganz offensichtlich ins Bett bekommen. Er findet sie heiß, doch es scheint, als entwickle er langsam noch mehr Gefühle für sie. Tiefe. Doch Kate möchte davon nichts wissen. Ja, sie steht schon ihr ganzes Leben lang auf Nick. Sie ist zwar mit ihrem Job verheiratet, aber wenn dann doch ein Mann in ihr Leben passen würde, dann nur Nick - er sorgt für den Adrenalinkick, einen Rausch, für Abenteuer und Nervenkitzel - und doch sträubt sie sich und will sich ihre Gefühle einfach nicht eingestehen.

Der Schreibstil ist typisch Evanovich. Ich kenne keine andere Autorin, die so locker und abgehackt, aber dennoch flüssig schreibt wie sie. Sie hat einen ganz eigenen Schreibstil, charakteristisch für all ihre Romane.

Fazit:

Schüsse, die von Herzen kommen war spannend und Action beladen. Nick war ein charmanter heißer und gefährlicher Gauner wie eh und je, doch auch Kate ist etwas aufgetaut. Eine runde Geschichte, mit einem Ende, der mich unbedingt auf den Nachfolgeband hinfiebern lässt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hey, wenn ihr euch bei mir melden wollt, einfach mal nur zum Quatschen ;) oder weil ihr nützliche, kreative und fabelhaftwunderbare Tipps und Tricks für mich habt....dann schreibt mir doch einfach über meine E-Mail:
lady-principessa@t-online.de

Ich würde mich sehr freuen.