Freitag, 26. Februar 2016

AUTOKUCHEN

 
Hey ihr Lieben,
 
zum Geburtstag meiner Freundin habe ich einen Kuchen als Auto gebacken.
 
Es ist jetzt kein professionelles mit Scheiben und Außenspiegel oder so, sondern eher klein und niedlich gehalten.

 
Dafür habe ich einfach in einer kleinen Form mein Grundrezept für einen ganz normalen Kuchenteig gebacken.
 
Zutaten:
 
200g zerlassene Butter
200g Zucker
Vanilleextract
3 Eier
225g Mehl
Halbe Tüte Backpulver
50g gemahlene Mandeln
 
Für eine größere Form könnt ihr ja die Menge einfach verdoppeln.

 
Zur Deko habe ich mir allerlei Kram rausgepackt, weil ich so etwas gern spontan entscheide. :-)
 
Butter, Zucker, Eier verrühren, danach all die anderen Zutaten dazu geben, verrühren und für 40 min Umluft 200 Grad backen.

 
Leider ist die Oberfläche etwas dunkel geworden, aber war alles noch im geschmacklichen Bereich^^
 
Ich habe die runden Seiten abgeschnitten du auf das Viereck gesetzt. Danach habe ich vorne und hinten einfach noch ei bisschen nach meinem Gut Dünken herumgesäbelt, sodass der Kuchen eine Autoform bekam. Danach habe ich ein bisschen die Stellen, wo später die Räder hinkommen ausgehöhlt und im nächsten Schritt alles mit einem Frosting aus
 
100g Butter
100g Frischkäse
100g Puderzucker
 
eingestrichen, damit die Stücken auch wieder schön zusammenkleben.



 
Nun habe ich Fondant ausgerollt und mithilfe der Frischhaltefolie rauf gelegt und fest gedrückt, damit ich nicht das Fondant betatsche und noch schmutzig mache.

 
Runde Kekse habe ich mit Zuckerkleber aus weißer Schokolade als Räder in die Mulden gedrückt und so festgeklebt.

 
Dann habe ich mit einer Gabel einfach noch oben zweimal reingedrückt - fragt mich nicht warum - mir war so vom optischen Befinden so nach, dies zu tun. Zwei Äuglein und hinten zwei blaue Smartierücklichter und fertig war mein kleines Autochen.

 
<3 Fiorella

Kommentare:

  1. wie cool! Super süßes Auto! Tolle Idee :)

    lg Caro

    AntwortenLöschen
  2. Eine tolle Idee mit dem Auto. Wir hatten dem Sohn letztes Jahr zum Geburtstag sowas ähnliches gemacht, also hatten auch erst einen Trockenkuchen gebacken bzw. zwei und die dann zerschnitten udn wieder zusammengestückelt. Das mit dem fondant haben wir aber nicht gemacht sondern ihn rundherum mit einer PUderzuckerglasur eingepinselt, dann auch Kekse als Reifen dran geklebt. Eigentlich sollte es ein Traktor sein, alle haben gesagt: ooooh, das ist aber ein schöner Zug. Naja, dann eben ein Zug lach. Fotos habe ich leider keine davon auf die Schnelle greifbar. Ah, der Sohn hat übrigens in wenigen TAgen wieder Geburtstag und wünscht sich wieder einen "Zug" ;)

    ich wünsch dir ein schönes Wochenende
    liebe Grüße
    Sandra von http://www.sandraskreativelesezeit.blogspot.com

    AntwortenLöschen

Hey, wenn ihr euch bei mir melden wollt, einfach mal nur zum Quatschen ;) oder weil ihr nützliche, kreative und fabelhaftwunderbare Tipps und Tricks für mich habt....dann schreibt mir doch einfach über meine E-Mail:
lady-principessa@t-online.de

Ich würde mich sehr freuen.