Samstag, 9. Januar 2016

Rezension zu Origin- Schattenfunke von Jennifer L. Armentrout

Einfach toll!
 

Inhalt vom Buchrücken:

Daemon würde alles tun, um Katy aus der Gewalt von Daedalus zu befreien. Sogar das Undenkbare würde er wagen. Katy lebt nur von einem Tag auf den anderen, während sie immer neuen Tests unterzogen wird. Allerdings beginnt sie zu ahnen, dass sie bisher ein unvollständiges Bild von Daedalus hatte. Wer sind hier die Guten und wer die Bösen? Früher oder später wird Katy eine Antwort auf diese Frage bekommen, aber dann könnte es bereits zu spät sein. Vor allem, wenn Daemon bis dahin nicht wieder an ihrer Seite ist ...



Meine Meinung:

Origin ist der Beste Band dieser Reihe - bisher. Wer weiß, was uns noch in Opposition erwartet? Ich bin schon so gespannt!
Bisher fand ich ja viele Aktionen relativ vorausschauend, aber diesmal hielt der vierte Teil, was bereits das Ende von Opal versprach. Es war eine Folge von unerwarteten Wendungen und nichtgeahnten Überraschungen. Ich kann mich eigentlich nur allen anschließen, das er mir sehr gut gefallen hat.
Allerdings hatten manche dann doch mich so heiß auf die Geschichte gemacht, dass ich noch mehr erwartet habe -. Ich bin nicht zusammengebrochen, war auch nicht völlig fertig oder bin in Tränen ausgebrochen. Ich fand viele Entwicklungen nicht mehr wirklich schockierend, weil es ähnliche Themen auch in anderen Büchern gibt. Aber das die Lux Reihe um Katy und Daemon so eine dramatische und vor allem ernste Wendung nehmen würde, habe ich nach Obsidian nie erwartet.
Ich muss sagen. Es gefällt mir.

 Hinter all den flapsigen Dialogen und Daemons besitzergreifendem Verhalten, hinter seinen Scherzen, sexistischen Witzen und ihrer Rumgeblödelei steckt viel mehr dahinter. Vorbei ist das idyllische Highschoolflair und wir sind in einer völlig anderen Welt gelandet.

Katy ist in den Fängen von Daedalus.  Sie ist kämpferisch, eine kleine Katze und möchte sich nicht so schnell rumkriegen lassen. Ich finde, sie steckt das alles ziemlich gut weg und auch wenn sich ihr Verhalten verändert, sehe ich Katy vor allem durch Daemons Augen.
Mir hat es wirklich sehr gut gefallen, dass die Geschichte nun auch aus Deamons Sicht geschrieben wurde, denn zwei Augenpaare sehen bekanntlich mehr als eins. Ich erfuhr nun, wie er die Dinge sah, was in seinem Kopf hervorging und wie er Katy und Dee und Luc wahrnahm und ich muss sagen, er ist mir dadurch nur noch mehr sympathischer geworden. Vorher fand ich seine arrogante Ader nervtötend und trotzdem mochte man Deamon. Aber ich betrachte ihn jetzt ganz anders, weil ich seine tiefsten Gedanken und Ängste und seine weiche Seite kennengelernt habe und daher bin ich nun noch tiefer in der Geschichte drin.

Ich möchte nicht zu viel verraten. Eigentlich gar nichts, daher will ich auf den Inhalt selbst auch nicht näher eingehen.
Aber es passiert viel. Es gibt diese ruhigen Momente, dann Augenblicke der Ohnmacht, Action aber auch Romantik. Während Katy und Daemon zunächst getrennt sind, so finden sie doch wieder zusammen und holen ihre fehlende Zeit auf.
Zum Ende hin wurde es richtig brillant und irgendwie hatte ich eine rege Freude an ihrer Blitzidee.

Der Schreibstil ist genau wie gewohnt. Bildlich, anschaulich, flüssig, humorvolle Kommentare, harte Themen, vielschichtige Charaktere und trotzdem ist alles diesmal weniger Alienmäßig, sondern viel ernster, tiefer und reifer geworden.

Fazit:

Origin ist rundum gelungen. ich hätte mir vielleicht den einen oder anderen Kampf mit einem Arum und irgendein Überbleibsel au der "alten" Zeitgewünscht - denn ist alles anders - aber nicht auf eine schlechte Art und Weise. Ich finde Origin wirklich toll, aber irgendetwas fehlt mir - ich weiß bloß nicht was, aber dieser eine Funken...und mit dem Ende bin ich auch unzufrieden. Opposition muss her, aber sofort!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hey, wenn ihr euch bei mir melden wollt, einfach mal nur zum Quatschen ;) oder weil ihr nützliche, kreative und fabelhaftwunderbare Tipps und Tricks für mich habt....dann schreibt mir doch einfach über meine E-Mail:
lady-principessa@t-online.de

Ich würde mich sehr freuen.