Freitag, 22. Januar 2016

Rezension zu Love and Lioes - Alles ist erlaubt von Molly McAdams

RomanticThrill - wie ich es mag :-)
 

Inhalt vom Buchrücken:

Nachdem sie in der Vergangenheit hintergangen und verletzt wurde, will Rachel lieber als verrückte Katzenlady ein einsames Dasein fristen, als jemals wieder einem Typen zu vertrauen. Schon gar nicht einem umwerfend gut aussehenden Bad Boy mit Tattoos und Harley - wie Undercover-Cop Logan »Kash« Ryan. Doch wenn er sie mit seinen stahlgrauen Augen ansieht, muss Rachel ihre gesamte Willenskraft aufwenden, um seinen sexy Körper nicht mit ihren Blicken zu verschlingen ...
Meine Meinung:

Vom Inhalt her, dachte ich es ist eine ganz normale romantische Geschichte zwischen zwei Menschen, wobei Rachel eben eine "schwere" Vergangenheit hatte und sich nicht so leicht binden möchte. Es gibt viele Bücher mit einem solchen Thema und oft fand ich die so "schwere" Vergangenheit gar nicht so dramatisch.
Aber hierbei handelt es sich nicht nur um einen YoungAdult Roman mit Liebe, sondern um RomanticThrill.

Schon zu Anfang wird klar, Rachel ist Opfer eines Verbrechens. Ein verrückter Stalker ist hinter ihr her und macht ihr das Leben schwer. Wie schlimm der Kerl aber wirklich tickt, das bekommt Rachel zunächst gar nicht mit.
Rachel ist groß, hat lange sonnengebräunte Beine, dunkles Haar, helle Augen und wunderschön. Sie lebt mit ihrer besten Freundin Candice zusammen.
Seit Rachels Eltern gestorben sind, lebte sie bei ihrer Freundin. Sie ist wie eine Schwester für sie und Candices Familie ist so auch zu ihrer geworden - was das ganze Verhältnis ein bisschen kompliziert.

Rachel ist stark, aber ich war mal wieder erschüttert, warum sie wie so viele Mädchen nie mit der Sprache herausrücken wollen. Sie kann einfach niemanden vertrauen - bis ihr Kash über den Weg stolpert.

Kash sieht zwar aus wie ein BadBoy mit seinen stahlgrauem Augen, den vielen Muskeln und Tattoos, aber er ist die reinste Seele selbst. So liebeswürdig und von Anfang gütig. Er arbeitet Undercover für die Polizei und darf sein wahres Ich nicht offenbaren. Daher möchte er sich erst gar nicht auf Rachel einlassen, aber wird einfach immer wieder zu ihr hingezogen.

Bei ihr entwickelt er eine sehr ausgeprägten Beschützerinstinkt - und ja einen sechsten Sinn. Er schafft es, sie hinter ihren Mauern hervorzulocken. Ich mochte Kash sehr. Einerseits tickte er in mancherlei Hinsicht wie ein mann, aber dann war er so gefühlsvoll und ehrlich und zwang Rachel endlich über ihren Schatten zu bringen. Er wirkte durch und durch wie ein Polizist.

Die Spannung nahm besonders im letzten Drittel stark zu, dass ich dann einfach weiterlasß und nicht aufhören konnte. Ich musste es jetzt beenden.
Ich muss zugeben, zwischendrin war ich echt geschockt. Ich hatte nicht erwartet - das es sooo, soo schlimm wird. Ich möchte nichts genaues verraten, aber hinter dem scheinbar harmlosen Klappentext geht es hoch und gefährlich her.

Der Schreibstil ist locke rund fluffig und hat die Geschichte wunderbar realistisch gestaltet. Zwar hatte ich mir das Ende schon fast so gedacht, aber diese Spitze des Eisberges hatte ich wirklich nicht wartet und dieser Überraschungseffekt hat mir sehr gut gefallen.

Fazit:

Ich erwartete eine harmlose Liebesgeschichte - präsentiert wurde mir  ein RomanticThrill- Roman vom Feinsten.



Kommentare:

  1. Huhu :)

    also irgendwie lese ich heute fast nur Rezi's von Love&Lies :D Was ist den da los? :)

    Schön, dass dich das Buch genauso überraschen konnte wie mich. Bin schon total gespannt wie es weitergeht.

    Liebste Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja haben anscheinend alle zur gleichen Zeit zugeschickt bekommen :-)

      Löschen

Hey, wenn ihr euch bei mir melden wollt, einfach mal nur zum Quatschen ;) oder weil ihr nützliche, kreative und fabelhaftwunderbare Tipps und Tricks für mich habt....dann schreibt mir doch einfach über meine E-Mail:
lady-principessa@t-online.de

Ich würde mich sehr freuen.