Sonntag, 27. Dezember 2015

Rezension zu Hände weg vom Herzenbrecher- Ein Fall für Kate O' Hare von Janet Evanovich

Bis jetzt der beste Teil der Reihe


Inhalt vom Buchrücken:

Kate und Nick auf der Spur eines schokoladensüchtigen Drogenbarons. Ein neuer Auftrag für das Dreamteam wider Willen, FBI-Agentin Kate O’Hare und Trickdieb Nick Fox – und ihr bislang gefährlichster. Denn O’Hare und Fox sollen niemand Geringeres dingfest machen als den Anführer des globalen Drogenhandels. Das Problem: Nachdem er sich einer Generalüberholung beim Schönheitschirurgen unterzogen hat, wissen sie weder, wie der Mann aussieht, noch wo er sich aufhält. Nur ihre Köder stehen fest: Luxusschokolade und glänzende Goldschätze. Nick und Kate ermitteln weltweit, eine bunte Helfertruppe an ihrer Seite. Gemeinsam könnten sie diesen Fall zu Fox’ und O’Hares größtem Coup machen – zumindest, wenn sie überleben.

Meine Meinung:

Ich habe die Reihe um die FBI-Special Agentin Kate O' Hare und einen auf der Liste der 10 meistgesuchtesten Verbrecher der Welt stehenden Nicolas Fox von Anfang an gemocht. Der dritte Band hat mir bis jetzt am besten gefallen.

Im Prinzip ist das Schema in jedem Buch das gleiche. Kate und Nick müssen zusammen einem Verbrecher das Handwerk legen. es wird rasant, gefährlich, ab und zu kommt auch mal einer ums Leben und die beiden tänzeln immer wieder umeinander herum. Ich warte auf den Tag, an dem Kate sich eingesteht, dass sie Nick liebt und mehr zwischen den beiden entflammt. Aber auch so als Teampartner sind sie ein Dreamteam mit tollen witzigen Dialogen.
Dazu gehören eine bunt zusammengewürfelte Truppe, Laien, die ihnen stehts zur Seite stehen.

Die Geschichte ist immer wieder skurril und verrückt und ich finde die Ideen und Verbindungen so toll gemacht, dass ich mich bereits auf den nächsten Band dieser Reihe sehr freue.
Mittlerweile finde ich diese Reihe sogar noch besser als die Stephanie-Plum Romane, einfach weil Nick Fox so ein sexy Verbrecher ist, der in den ungewöhnlichsten Verkleidungen auftaucht, einen sehr teuren Geschmack hat, nur in Luxushotels schläft, nur das Beste isst, und sich in erlesener Kleidung zeigt. Er ist witzig und charmant, bleibt in jeder Gefahrensituation unglaublich gelassen, ist klug und gerissen und einfach perfekt.
Kate ist schokoladensüchtig, streng und hält sich an das Gesetz - außer wenn es um Nick Fox geht. Sie ist tough und cool und probiert sich immer mal wieder in Ironie. Ich mag sie.

Der Schreibstil ist locker und flapsig und sehr individuell. Am Anfang der Reihe musste ich mich noch dran gewöhnen, aber mittlerweile passt er zu den Charakteren und zeichnet die Romane von Janet Evanovich aus. Das ist ihr Schreibstil und immer wieder erkennbar.
Ich rase durch die Seiten und habe das Buch meist an einem oder zwei Tagen durchgelesen, weil die Seiten wie im Fluge dahin gehen.

Das Ende ist zwar vorhersehbar, aber der Weg dahin führt immer mal wieder über verschlungene Umwege und ist so wunderbar doppelschichtig gestaltet.

Fazit:

Ich mag die Reihe einfach. Ich denke das ist sehr Geschmacksverschieden, wer aber die anderen Romane von ihr gelesen hat, wird auch von diesem Band begeistert sein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hey, wenn ihr euch bei mir melden wollt, einfach mal nur zum Quatschen ;) oder weil ihr nützliche, kreative und fabelhaftwunderbare Tipps und Tricks für mich habt....dann schreibt mir doch einfach über meine E-Mail:
lady-principessa@t-online.de

Ich würde mich sehr freuen.