Freitag, 2. Oktober 2015

Hintergrundinformationen zum TRAILER zu EIN GANZ NEUES LEBEN von Jojo Moyes

 
Hey ihr Lieben,
wie gefällt euch die Machart vom neuem Trailer?
 
Der Verlag war so lieb und hat mir mal erzählt, wie das alles gestaltet wurde.
 
Die Idee war, auf jeden Fall, die Scherenschnittmotive von den Covern aufzugreifen.
 
"Balletttänzer sollten als Schattenfiguren das Buchercover des ersten und zweiten Bandes darstellen und mittels ihres Tanzes eine inhaltliche Brücke zwischen beiden Büchern schlagen."
 
Foto mit Choreograf und Tänzern vor Greenscreen
 
Eigens für den Trailer wurde außerdem der wunderschöne Song „Everything falls apart“ von der Hamburger Band „The Golden Creek“ geschrieben.
 
Hier könnt ihr ein Interview mit der Band nachlesen. :-)
 
Ein paar Antworten der Band zitiere ich einmal hier:
 
"Als wir den Song schrieben, haben wir versucht, unsere eigenen Geschichten mit der des Romans zu verbinden, um so Leser und Hörer das Gefühl des Buchs in der Musik erleben zu lassen. Ich hoffe, das funktioniert.
 
Jojo Moyes – das gilt als klassische Frauenunterhaltung, mit geschätzt mehr als 90 Prozent weiblichen Lesern. Und dann The Golden Creek, fünf gestandene Männer: wie geht das zusammen? Hat das vielleicht auch was mit den «Frauen hinter der Band» zu tun, die gesagt haben: «Jungs, wär' das nicht was?»Tatsächlich haben uns «die Frauen hinter der Band» erst mal für verrückt erklärt, als wir ihnen erzählt haben, was der Rowohlt Verlag mit uns und dem neuen Buch von Jojo Moyes vorhat. Denn dass eine eher lokal bekannte Band wie The Golden Creek und ein Bestsellerroman zusammenfinden, ist mehr als unwahrscheinlich. Trotzdem ist es passiert. Und das hat etwas Romantisches. Vielleicht liegt genau da die Verbindung zwischen uns als Band und dem Buch: Denn dass wir Männer keine Romantiker wären, glaubt uns doch längst keiner mehr. Vor allem für romantisches Scheitern haben wir doch großes Talent. ?
 
Schon als wir dem Rowohlt Verlag die Songskizze das erste Mal vorgestellt haben, hat sich diese Unverfälschtheit sofort übertragen: Als der Song zu Ende war, hat keiner ein Wort gesagt. Alle saßen da, still. Wir waren natürlich sehr aufgeregt, weil wir nicht wussten, was diese Stille zu bedeuten hat. Mögen sie den Song? Aber dann wurde klar: Das ist es. Das funktioniert. In diesem Moment haben alle dasselbe gehört und gefühlt – uns eingeschlossen. Und irgendwie hatte dieses Gefühl wohl viel mit Jojo Moyes' Roman zu tun. Von da an war klar: Das wird der Song zum Buch."
 
Die Band:
 
 
 
Der fertige Trailer:
 
 
<3 Fiorella

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hey, wenn ihr euch bei mir melden wollt, einfach mal nur zum Quatschen ;) oder weil ihr nützliche, kreative und fabelhaftwunderbare Tipps und Tricks für mich habt....dann schreibt mir doch einfach über meine E-Mail:
lady-principessa@t-online.de

Ich würde mich sehr freuen.