Donnerstag, 24. September 2015

Rezension zu Blutwald von Julie Heiland



Inhalt vom Buchrücken:

Du wirst eine von ihnen werden. Du wirst mit ihnen an einem Tisch sitzen. Du wirst ihr Essen essen. Du wirst in ihrem Bett schlafen. Du wirst töten. Nach ihrem gescheiterten Aufstand gegen die Tauren haben die Leonen jeden Lebensmut verloren und fürchten sich vor grausamer Rache. Robin, die zudem noch mit ihrem Schicksal hadert – halb Leonin, halb Taurin zu sein – und sich vor Sehnsucht nach Emilian verzehrt, soll nun, nach Almaras Tod, die Anführerin ihres Stammes werden. Doch Birkaras will sie zu einer echten Taurin machen. Er zwingt sie, ihren Stamm zu verlassen und bei den Tauren zu leben. Als er schließlich von ihr verlangt, einen unschuldigen Menschen zu töten und einen widerlichen Taurer zu heiraten, kann Emilian nicht länger tatenlos zusehen.

Meine Meinung:


Ich habe mich schon sehr gefreut, aber irgendwie war ich dann ein bisschen enttäuscht. Der Anfang von Blutwald knüpft direkt an das Ende von Bannwald an, was den Einstieg sehr leicht machte. Doch zunächst passiert nicht wirklich viel und die Autorin füllt die Seiten mit Beschreibungen wie Robin mal wieder durch den Wald flüchtet. Immer wieder wird die Natur beschrieben, das Gefühl der Freiheit wenn Robin mit nackten Füßen über das weiche Moos rennt, Zweige ihr Gesicht peitschen - und sie mit Blut besudelt zu ihrem Stamm zurückkehrt.
Zwar finde ich das wirklich schön beschrieben, aber es passiert zu oft für mich. Immer wiederholt sich das.
Eine Wandlung tritt Dank Birkaras ein, der Robin zu sich holt. Damit wendet sich die Geschichte. Trotzdem befand sich für mich die Geschichte in einer Stagnation. Es passiert einfach nichts konkretes. Robin ist die Puppe von Birkaras und fügt sich seinen Befehlen, damit ihr Stamm nicht leidet. Ihre trotzige Schale fällt ziemlich schnell von ihr ab. es waren Seiten die sich mit Belanglosigkeiten füllten. Erst das letzte Drittel konnte mich so richtig packen. Da wurde es spannend und aufregend und ja da hatte ich wirklich Freude zu lesen, was passiert - trotzdem blieb es bis zum Ende für mich vorausschaubar und damit erlebte ich keinerlei Überraschungen.

Robin hat sich vom Charakter her nicht verändert. Sie liebt den Wald, die Natur und denkt immer wieder, sie müsse sich selbst opfern. Sie ist egoistisch, flieht vor Problemen - bei den Tauren wirkt sie auf mich ganz anders. Nicht mehr so stark und selbstsicher, und ohne die Hilfe ihrer Freunde hätte sie das wohl niemals geschafft.
Emilian hat mich nicht sonderlich überrascht. Ich denke, er ist ein toller Kerl, aber er kämpft nicht um seine Liebe und ist ziemlich feige. Ich wusste einfach nicht, was Robin noch an ihm fand.
Melvin dagegen mochte ich von Anfang an. Zwar verläuft auch seine Entwicklung viel zu geradlinig und ich wusste schon früh, welche Rolle er in der Geschichte er einnimmt, nichts desto trotzt hat er einen tiefgründigen Charakterzug erhalten als Mensch mit Gefühlen, mit Gedanken, mit einem Leben.

Der Schreibstil war so wie ich ihnen aus Bannwald kannte. Die Autorin kann sehr schön Umgebungen beschreiben und auch bei der Hochzeitszeremonie war ich verblüfft was für tolle Bilder sich vor meinem geistigen Auge entfalteten, aber sie treibt es manchmal zu weit aus - an Stellen, an die es für mich einfach nicht passt.

Fazit:

Blutwald war für mich mehr ein Lückenfüller und ich hoffe dass es in Sternenwald dann so richtig zur Sache geht.


Kommentare:

  1. Hey :)

    Also nach dem ersten Band herauskam, hatte ich schon durchaus Lust, diese Reihe anzufangen ... Dass ich es nicht getan habe, hängt wohl damit zusammen, dass noch so viele andere Bücher darauf warten, gelesen zu werden.

    Bisher habe ich aber noch wenig Positives über den zweiten Band gehört, was mich zögern lässt. Ist wahrscheinlich besser, erst das Erscheinen von Band 3 abzuwarten, ehe ich mich entscheide. Weiß´t du zufällig, wann der herauskommen wird?

    Liebe Grüße
    Ascari vom Leseratz Blog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Aascari,
      im Mai 2016 erscheint Sternenwald. :-)

      Löschen

Hey, wenn ihr euch bei mir melden wollt, einfach mal nur zum Quatschen ;) oder weil ihr nützliche, kreative und fabelhaftwunderbare Tipps und Tricks für mich habt....dann schreibt mir doch einfach über meine E-Mail:
lady-principessa@t-online.de

Ich würde mich sehr freuen.