Samstag, 21. März 2015

Rezension zu Onyx von Jennifer L. Armentrout

Wahnsinn! Ich klebte an den Seiten!
 
 

Inhalt vom Buchrücken:

Seit Daemon Katy geheilt hat, sind sie für immer miteinander verbunden. Doch heißt das, dass sie auch füreinander bestimmt sind? Auf keinen Fall, findet Katy und versucht sich gegen ihre Gefühle zu wehren. Das ist allerdings gar nicht so einfach, denn Daemon ist nun fest entschlossen, sie für sich zu gewinnen. Dann taucht ein neuer Mitschüler auf – und mit ihm eine dunkle Gefahr. Katy weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Was geschah mit Daemons Bruder? Welche Rolle spielt das zwielichtige Verteidigungsministerium? Und wie lange wird sie Daemons enormer Anziehungskraft noch widerstehen können?

Meine Meinung:

Hammer! Der zweite Band kann seinem Vorgänger nicht das Wasser reichen! Ich war ja bereits von Obsidian hellauf begeistert, aber Onyx hat dies noch um einiges übertroffen.

Am Anfang war ich etwas enttäuscht. Es hat mir zwar wahnsinnig Spaß gemacht das Buch zu lesen, es war unterhaltsam und witzig die Schlagabtausche zwischen Katy und Daemon zu lesen, aber irgendwie dachte, dass alles sei eine Kopie von Obsidian. irgendwie war es zwischen den beiden nicht wirklich voran gekommen und Katy war die ganze Zeit davon überzeugt, dass es zwischen ihnen keine echten Gefühle waren, weil nun nach der Heilung eine Verbindung zwischen ihnen bestand.
Nichts destotrotz fand ich es toll das zu lesen, weil ich es einfach immer wieder ein Amüsement ist, die Dialoge und das gegenseitige an die Gurgel gehen nachzuempfinden.
Zwischen Daemon und Katy funkt es gewaltig und nachdem sie sich anbrüllen, fallen sie im nächsten Moment knutschend übereinander her, um dann wieder sich die kalte Schulter zu zeigen. Sehr herrlich!
Aber das war nur der Anfang, denn plötzlich taucht Blake auf der Bildfläche auf. Er ist der typische Surfer, lieb und charmant und bringt etwas Normalität in Katys Leben.
Sie möchte einfach mal wieder der Alienitis entkommen, weiterbloggen, Bücher lesen und rezensieren und ein stinknormales Date mit einem Jungen haben.
Ganz normal.

Aber schon bald stellt sich heraus, dass für Katy gar nichts mehr normal sein wird. Sie ist dauerhaft mutiert und plötzlich geschehen seltsame Dinge in ihrer Gegend. Es scheint, als hätte sie ein paar ungeahnte Kräfte bekommen, die sie nun lernen muss unter Kontrolle zu bekommen.

Es passiert unglaublich viel. Mit Daemon und Blake und plötzlich rücken immer mehr die Arum und VM in den Vordergrund. Spitzel unterwandern ihr Leben und es scheint alles ganz anders zu sein, als das was es ist.
Etwa ab der Hälfte nimmt die Handlung richtig an Fahrt auf und es geht nicht mehr nur um Katy und Daemon und Katy um Blake, sondern um ihr Leben, ihre Kräfte und das Geheimnis um Bethany und Dawson, die einst spurlos verschwanden und eigentlich tot sein sollten.
Hoffnungen keinem auf, werden wieder niedergeschlagen.
Es ist eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Es ist einfach atemberaubend.
Im einem Moment stecke ich noch tief im Schlamassel und habe keine Kraft mehr aus dem Moor hinaus zu kommen, im nächsten Augenblick stehe ich schon wieder auf dem Gipfel der Glücksgefühle, um keinen Moment später eine hingerissene Talfahrt nach unten zu erleben.

Die Spannung war von der ersten Seite an da, aber ab der Hälfte nahm sie noch einmal explosionsartig an Fahrt auf. Ich konnte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Eine Überraschung jagte die nächste und nach jedem Umblättern einer Seite, wusste ich nicht was passiert.

Am Ende war ich richtig hibbelig. Eigentlich hätte ich etwas anderes machen sollen, aber es ging einfach nicht. Keine Chance, ich musste wissen wie das Buch endet. Es ist einfach so rasant, so schnell, so gewaltig abenteuerlich geworden - und gleichzeitig auch schrecklich grausam, dass ich mit Daemon und Katy so mitgefühlt habe, dass mir jetzt, während ich dies hier schreibe, die Gefühle aufwallen, einfach weil die Geschichte und das Leben der beiden so unglaublich schön und schrecklich zugleich sind.
Und zwischen all den Toten, den lichtartigen Explosionen, Tränen, der Wut und dem Hass gibt es immer noch eine Romantik, die mich berührte.

Katy hat als Charakter einen enormen Entwicklungssprung hingelegt. Das Leben hat sie dort bereits verändert. Früher war sie die schüchterne Katy, die immer ehrlich war, nie im Traum daran dachte jemanden zu verletzen und nachdem sie ihre Fehler im Laufe der Handlung erkennt, ihre Naivität reflektiert wird und sie durch das ständige Wählen des falschen Weges nur noch mehr Unglück über ihre Familie und die Blacks brachte, erkennt sie ihr wahres Ich. denn da gibt es noch eine andere Macht in ihr, eine skrupellose Seite, die ohne mit der Wimper zu zucken töten würde, um ihre Lieben zu schützen, eine Katy, die nicht länger wegrennt, sondern sich dem Feind stellt und kämpft.

Daemon ist einfach hinreißend. Wie immer. Er war besonders am Anfang des Buches so wie wir ihn kennen. Selbstsicher, Besserwisserisch und arrogant, aber immer unverschämt sexy. Mit seinem Stift pickst er in Katys Rücken, lächelt schief und seine Augen schimmern wie grünes Lametta, in anderen Situation funkeln sie wie weiße Kristalle.
Doch immer mehr erscheint auch seine sanfte Seite. Eine Seite, die zarte Töne hervorbringt und dem Wind liebliche Klänge entlockt. Sein ausgeprägter Beschützerinstinkt machen ihm zum einem zu einem sehr aggressiven Menschen, der seinen Besitz (Katy) um jeden Preis von aller Gefahr und jedem anderen Typen fernhalten möchte, doch er lernt zu akzeptieren, dass Katy nicht länger das kleine Mädchen sein will, sondern mit ihm gemeinsam auf einer Stufe den Kämpfen entgegenblicken möchte. Er lernt sie und ihre Entscheidungen zu respektieren und wird einfach immer aufmerksamer, perfekter und rührender.

Ich finde Jeniffer L. Armentrouts Schreibstil wirklich ganz große Klasse. In ihren Dialogen spiegeln sich die Charaktere glaubhaft wieder, mit ihren Gedanken werden authentisch Zweifel wach gerufen, die sich in meine eigenen einnisten. Wenn sie romantische Szenen nieder schreibt, dann höre ich es bei mir knistern und pulsieren, wenn sie actionreiche Szenen schreibt, jagt mein herz gemeinsam mit Katy durch die Seiten. Ich tauche so tief in die Welt mit ein, dass ich nichts mehr um mich herum wahrnehme und zwischen alledem bleibt der Humor und Witz.

Fazit:

Onyx ist grandios! Er hat seinen Vorgänger übertroffen und wer Obsidian ins Herz geschlossen hat, wird Onyx gar nicht mehr aufhören können zu küssen.
Ich bin jetzt wirklich mega gespannt auf der Drei Opal. Ich glaube, sobald er raus ist, werde ich ihn mir krallen und nicht mehr loslassen bis ich weiß wie es endet.


<3 Fiorella

Kommentare:

  1. Hallöchen!
    Wow, du hast ja wirklich viel zu Onyx geschrieben, aber ich muss dir voll und ganz zustimmen! Mir hat das Buch auch so gut gefallen. Genauer gesagt: die ganze Reihe. Ich hab dann nämlich auf englisch weitergelesen, weil ich es so spannend fand.
    Am Anfang fand ich den zweiten Teil auch ein bisschen komisch. Ich mag es eigentlich nicht, wenn es sich so lange hinzieht, bis die beiden Hauptpersonen zusammenkommen und die Ausrede wegen der Heilung fand ich auch ein bisschen nervig. Aber das Buch war wirklich einfach grandios und ich konnte es auch nicht mehr weglegen.
    Als ich erfahren habe, dass es 5 Bände gibt, war ich etwas geschockt, weil so eine lange Reihe ja oft schiefgehen kann, aber bei der Lux-Reihe ist das definitiv nicht so! Du kannst dich also noch auf sehr viel Spannung freuen und dich darauf vorbereiten, bei jedem Buch nichts anderes machen zu können als lesen :D
    Hast du schon Katy&Daemon gelesen? Das ist ein kleines kostenloses eBook über die erste Begegnung der beiden aus Daemons Sicht. Ich kann es dir nur empfehlen, falls du es noch nicht gelesen hast. Es ist so toll! <3 Nicht besonders lang, aber toll.
    Liebe Grüße,
    Kate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Kate,
      man das ist aber auch ein langer Kommentar :-) das freut mich wirklich. *.*
      Jaa, das ist super. Solch positive Aussichten auf alle weiteren Bände. Ich habe auch schon mit dem Gedanken gespielt sie zusätzlich auf Englisch zu lesen, aber demnächst kommt ja schon Opal heraus, da warte ich noch mal ab.
      Ich lese keine ebooks, daher habe ich auch noch nicht diese Geschichte gelesen, aber wenn sie besonders schön auch ist, dann sollte ich es vielleicht nochmal überdenken. Leider werden ja viele Zusatzgeschichten nicht in Print gedruckt, was wirklich sehr schade ist.
      Noch einen schönen Sonntag,
      Fiorella

      Löschen
    2. Ja, da würde ich an deiner Stelle auch noch auf Opal warten. Ich hab die ersten beiden Bände im November gelesen und das war mir dann definitiv zu lange :D
      Ich hab das eBook auch nur durch Zufall entdeckt, und ja das ist wirklich schade, aber diese Zusatzgeschichte wäre auch zu kurz, um sie drucken, weil es ja (leider) wirklich nur die erste Begegnung ist. Aber sie ist auf jeden Fall so ein zusätzliches kleines Appetithäppchen :D Vielleicht kommt es ja als Zusatz in den letzten Band :) Wobei da wahrscheinlich Shadows (die Geschichte von Dawson und Beth) reinkommt. Naja, mal abwarten :)
      Dir auch noch einen schönen Sonntag,
      Kate

      Löschen
    3. Ach Gottchen noch eine! :D na wir werden aber auch versorgt :D

      Löschen
  2. Huhu ^^

    Ich hab doch immer wieder meine Freunde an deinen Rezis :)
    Ich fand Onyx auch der hammer und dass nicht übertrieben, die ganzen unerwarteten Entwicklungen fesseln einem vor allem am Ende und als es dann fertig ist kann man es kaum glauben! Ich meine das Ende ist für uns Leser ja so was von der Horror und alles was man will ist weiterlesen. Ich habe es anfangs Januar gelesen und hätte kreischen können vor Frustration, dass Opal erst im April erscheinen wird. Ich kann mir vorstellen, dass nach Opal genau das gleiche passiert und dort weiss man ja dann nicht einmal wann das 4 raus kommt :/

    Naja wir werden es überstehen ^^

    Liebe Grüsse
    Denise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Dankeschön. Das ist wirklich eins der tollsten Komplimente die du mir machen konntest.
      Du sagst es unerwartet und nicht vorhersehbar - das war was die Spannung ausmachte! Oje oje, du hast Recht - ahhh

      Löschen

Hey, wenn ihr euch bei mir melden wollt, einfach mal nur zum Quatschen ;) oder weil ihr nützliche, kreative und fabelhaftwunderbare Tipps und Tricks für mich habt....dann schreibt mir doch einfach über meine E-Mail:
lady-principessa@t-online.de

Ich würde mich sehr freuen.