Mittwoch, 18. März 2015

Mein Messe-Bericht von der LBM und LOVELYBOOKS-TREFFEN

Hey ihr Lieben,
heute kommt endlich mein Messebericht von der LBM online.
Ich war nur am Samstag da und bin über eine Bustour gefahren, die unsere örtliche Buchhandlung organsiert hat. Einerseits war es ganz bequem, dass ich quasi direkt vor die Halle gefahren wurde und am Abend nicht erst noch mit den Öffentlichen nach Hause musste, aber auf der anderen Seite sind wir dadurch in den Stau geraten....
Statt um geplante 10 Uhr war ich daher erst um halb 1 da! Und konnte natürlich nicht mehr zum Chickenhouse Treffen. Schade.

Aber ich bin dann mit meiner Freundin erst mal auf die Suche zum Pressezentrum gegangen, um meinen Presseausweis abzuholen (damit fühlt man sich voll cool und wichtig und wird sogar mal von den Autoren angesprochen)  und auf diesem Weg haben wir die ersten Hallen durchquert. Es war wirklich wieder mega voll, aber in der Mangahalle war wirklich kaum ein Durchkommen und so ein Menschenstau...da sind wir dann ganz schnell wieder raus :D
Am besten fand ich Halle 2. Es war gemäßigt voll, es gab viele Stände, Cafés und dort haben wir auch mal eine Pause gemacht, um Flammkuchen und Crêpes zu essen.

Davor war ich aber noch beim Lovelybookstreffen um 14 Uhr im Congress Center. Meine Freundin hat in der Zwischenzeit etwas anderes gemacht und wir haben uns einfach danach wieder getroffen.

Das Lovelybookstreffen war interessant, auch wenn ich leider niemanden Bekanntes getroffen habe, obwohl ich im Nachhinein viele Blogger posten habe sehen, dass sie auch da waren. Ich schätze beim nächsten Mal müssen wir große Namenspappschilder hochhalten.
Es gab eine Diskussionsrunde mit den Mitarbeiterinnen vom Piper Verlag, Penguin Randomhouse UK (sie erzählte auch viel vom Bloggersystem in den USA), dem Egmont Verlag, den Autorinnen Wiebke Lorenz und Melanie Raabe und die Bloggerin Mara Giese
Ich fand es echt mal cool z.B. die Ansprechpartnerin vom Egmont Verlag leibhaftig vor mir zu sehen, wo ich sie doch sonst nur via Email kenne.

Das Hauptthema des Gesprächs war die Bedeutung der Blogger aus Verlags- und Autorensicht. Was wirklich auch neu für mich war ist,  dass die Blogger mittlerweile gleichrangig zu der restlichen Presse stehen.
Es kam auch die Sprache auf das neue Bloggerportal und das viele Blogger sich abgeschoben fühlen. Natürlich soll das nicht der Zweck sein, sondern der Effizienz dienen, aber natürlich gibt es wie überall zahlreiche Vor- und Nachteile.

Danach hat Bettina Belitz ihren neuen Roman "Mit uns der Wind" vorgestellt. Ich muss gestehen ich fand ihre Vorstellung des Buches zunächst sehr interessant. Es geht um ein Mädchen, dass an einer Schlafkrankheit leidet.
Aber ihre Textstellen haben mich leider nicht wirklich umgehauen. Aber dafür wirkte sie irgendwie süß, weil sie sich die Zeit gestellt hat, damit sie auch ja nicht länger als 20 min erzählt. :-)

Als krönenden Abschluss gab es noch zwei verschiedene Cupcakes und Goodiebags mit Büchern, wobei wir uns überraschen lassen können, welche.
Mir hat die Auswahl ganz gut gefallen - siehe unten bei den Bildern.
Eine Familienkomödie habe ich meiner Mutter geschenkt und Sternschnuppenstunden meiner Freundin, weil ich selbst das Buch schon gelesen habe.

Und hier noch ein paar Schnappschüsse:

 
Im Bus haben meine Freundin und ich uns mit Fruchtgummis in Osteredition schon mal eingestimmt, und dann auch noch allerhand verrückte Spiele während des Staus gespielt.
Das sollen übrigens zwei Hasenohren über dem Ei sein ^^
 
 
Das Wetter war ganz schön trist, also waren wir in den Hallen gut aufgehoben. :D
 
 
 
 
Oben wurden immer Twitternachrichten eingeblendet.
 
 
 
Tina und Dani von lovelybooks haben moderiert.
 
 
Der Cupcake.
 
 
Ah das nenne ich mal einen funkelnden Goldschatz. Ich kann mich an dem Finale gar nicht satt sehen, aber die 25 Euro waren mir dann doch zu teuer und ich hoffe auf Ostern.
 
 
Erst mal stärken.
Ich habe mir fast die Pfoten verbrannt, als mir die Dame die Pappe mit dem heißen Crepe in die Hand drückte. Halleluja!
 
 
Im Hintergrund könnt ihr die wirklich zauberhafte Lovelybooks Bag sehen. Dazu gab es Lesezeichen, wobei ich den Esel ganz zuckersüß finde.
Zum Presseausweis gab es zwei Kataloge und Lageplan und in der Goodiebag waren ein englisches Buch (Gold oben von David Levithan), ein kleiner Thriller, die beiden Romane unten und Onyx und Legend habe ich mir gekauft.
 
Es wurde ja echt auf Bombensicherheit in den Hallen geachtete. Ich habe kein einziges Mal einen Mülleimer gesehen, was ich echt blöd fand. Ich meine, ich kann es ja verstehen, aber dann immer auf der Suche zu sein, ist auch problematisch, weshalb ich dann mal an den Bücherstand gegangen bin, um Servietten und Co. abzugeben....
 
<3 Fiorella

Kommentare:

  1. Hallo, :)
    ein schöner Messebericht.
    Das klingt nach einem erfolgreichen Tag. :) Ich konnte leider nicht dabei sein. Aber vielleicht das nächste Mal. Bei solchen Berichten könnte man echt neidisch sein. ^^

    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oder vielleicht in Frankfurt :-)

      Löschen
    2. Das stimmt. :) Letztes Jahr war ich in Frankfurt. Das war toll. :)

      Löschen

Hey, wenn ihr euch bei mir melden wollt, einfach mal nur zum Quatschen ;) oder weil ihr nützliche, kreative und fabelhaftwunderbare Tipps und Tricks für mich habt....dann schreibt mir doch einfach über meine E-Mail:
lady-principessa@t-online.de

Ich würde mich sehr freuen.