Montag, 31. März 2014

Gewinnspiel bei Mirjam

Einen fabelhaftigantischen wunderschönen träumerischen Abend.

Es tut mir wahnsinnig Leid, dass ich grad nicht so viel bloggen kann, aber ich schreibe morgen meine Bioklausur und am Freitag dann noch in Geschichte und an die Woche drauf mag ich gar nicht denken....Meine Tage sind voll mit Lernen...nichts destotrotz kann ich meine Finger nicht vom Internet lassen und habe ein Gewinnspiel entdeckt.

Und zwar bei Mirjam in ihrer verrückten Bücherwelt.

Zu gewinnen gibt es nicht irgendein Buch, nein, sondern DEIN Buch :)
Warum? Weil es ein Wunschbuch ist :D


Das Bild erinnert mich ein wenig an Catching Fire-Tribute von Panem.

Montagsfrage







MONTAGSFRAGE // GEHST DU GERNE ZU LESUNGEN?

Ehrlich gesagt. Ich war noch nie auf einer.
Ich wohne ziemlich außerhalb auf einem Dorf/Siedlung und in der Nähe gab es bis jetzt so etwas noch nie und wenn dann von total unbekannten Schriftstellern und dazu Bücher, die mich nicht wirklich interessiert haben.
Wir haben im Nachbarort ein Literaturcafe. Dort fanden ab und zu welche statt und bis lang gab es auch einen Kreis, die gemeinsam sich getroffen , Geschichten geschrieben und diese dann in einer Lesung bei Kaffee und Kuchen veröffentlicht haben.
Leider hat sich dieser Kreis dieses Jahr aufgelöst, weil sich einfach zu wenig dafür gefunden haben.
Überhaupt! Ich müsste dorthin ziehen, wo es viele Blogger und Bücherfanatische gibt!


Sonntag, 30. März 2014

Unterstützung für Booktasy

Hey, meine Lieben,
heute ist doch ein wunderschöner Sonntag...jedenfalls bei mir. Die Sonne scheint, der Himmel ist strahlend blau...und ich habe gerade Cantucci, italienische Kekse, gebacken.

Aber nun zu Booktasy. Dort gibt es ein Gewinnspiel und sie freut sich bestimmt über noch mehr treue Leser.
Und außerdem winkt sie mit einem Amazon-Büchergutschein im Wert von 10€.

Also schaut mal vorbei :)

Samstag, 29. März 2014

Bücherstapel

Habt ihr schon mal versucht einen Bücherstapel zu bauen, der so hoch ist, wie ihr selbst?

Ich hab es ausprobiert und muss sagen: Ganz schön schwer. Mehrmals ist er wieder umgekippt, aber schließlich habe ich es doch geschafft :)



 

Rezension zu Die Elite-Selection

Karte mit PN, Taschenspiegel und Buch
 
Ich habe dieses Buch vom Sauerländer-Verlag gewonnen. Aufgabe war ein Kleid zu schicken, indem America Maxon beeindruckt.
Ich muss sagen: Herzlichen Dank und WOW, es ist gleich am Montag (letzten Montag) angekommen, nicht mal eine Woche nach der Verlosung.
Ich war beeindruckt, das es so schnell ankam, weil ich schon mal zwei Monate auf ein Gewinnspielbuch warten musste.
 
Und nun zu meiner Rezension.
 
Inhalt vom Buchrücken:
Das ganz große Glück?
Von den 35 Mädchen, die um die Gunst von Prinz Maxon und die Krone von Illeá kämpfen, sind mittlerweile nur noch 6 übrig. America ist eine von ihnen, und sie ist hin- und hergerissen: Gehört ihr Herz nicht immer noch ihrer großen Liebe Aspen? Aber warum hat sich dann der charmante, gefühlvolle Prinz hineingeschlichen? America muss die schwerste Entscheidung ihres Lebens treffen. Doch dann kommt es zu einem schrecklichen Vorfall, der alles ändert.
Auch im zweiten Band der ›Selection‹-Trilogie geht es um die ganz großen Gefühle! Kiera Cass versteht es meisterhaft, das im ersten Band vorgestellte Liebesdreieck noch ein bisschen verzwickter zu machen und die Leserinnen gemeinsam mit America hin- und her schwanken zu lassen: Maxon oder Aspen? Aspen oder Maxon?
 
Meine Meinung:
Erster Satz: In Angeles ging kein Lüftchen, und ich lag still da und lauschte Maxons Atem.
Letzter Satz: So lange ich sie hatte, konnte ich gar nicht verlieren.
 

Freitag, 28. März 2014

Gewinnspiel

Guten Abend meine Freunde :)

hier auf Schlunzen Buecher gibt es ein tolles Gewinnspiel zu "Vor uns die Nacht".

 
Ein sehr schöner Blog, sogar in Lila meiner Lieblingsfarbe.
Zu Lila sagt man: der letzte Versuch.
Also macht mit, euer letzter Versuch ist am 30.03.

Cover Top100

Das ist doch mal eine schöne Idee.

 
Manu (von Manustintenkleckse) und Silke (von Fairy-Book)
suchen die schönsten Covers.
Sie  werden bis zum 30.April Eure Vorschläge sammeln, 
und Euch danach die Top 100 presentieren!
 
Also macht dich mit, denn es gibt auch etwas zu gewinnen :D

-------> -------> ---------->>>>>>>>>>>  http://fairy-book.blogspot.de/2014/03/cover-top-100.html

PS: Und das sind meine Top Covers

Fragefreitag

http://glitzerfees.blogspot.de/2014/03/frage-freitag_28.html
 
 
???Wenn ein Buch zu sehr gehypt wird, 
hast Du dann überhaupt noch Lust es zu lesen???
 
Hm. Wenn ich ehrlich bin, rutsche ich meistens da so rein, dass der Hype erst entsteht, wenn ich das Buch schon gelesen habe oder gerade dabei bin.
Wenn das Buch aber im Voraus schon so gelobt wird, bin ich nach dem Lesen meistens enttäuscht. Es kommt ganz auf das Genre an. Manchmal ja, manchmal nein.
Harry Potter, Tintenherz und das erste Gesetz der Magie, finde ich nicht so spannend. Daher lese ich sie auch nicht. Aber andere Bücher wie Selection oder Zeitenzauber, die Bestimmung ect., die lese ich natürlich auch.
 
 

Freitagsgeflüster

http://immer-mit-buch.blogspot.de/2014/03/freitagsgefluster-4.html


1.  Weil ich heute ein neues Buch bekommen habe, bin ich total happy :).

2.  Meine Eltern haben mich zu dem Menschen gemacht, der ich bin.

3.  Jede Woche freue ich mich über neue Kommentare auf meinem Blog.

4.  Die Klausuren, die ich seit Mittwoch nun jede Woche habe gegen den Strich.

5.  Das Beste sind die Tage, an denen ich in Ruhe stundenlang lesen und backen kann.

6.   Stress und schlechtes Wetter  nerven mich total!

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf die Lesenacht bei Ankas Geblubber, morgen habe ich geplant Pralinen mit den Sahnehäubchen zu zaubern, und Sonntag möchte ich wieder mehr Lesen :D Und für euch zwei Rezensionen schreiben.


Wenn ihr mitmachen wollt, beim Freitagsgeflüster...die Vorgaben findet ihr bei Liesa. von Immer mit Buch.

eure blaueblaubeere :)
PS: Heute ist Freitag, juhuuuuu und heute steigt meine erste Lesenacht :)

Mittwoch, 26. März 2014

Do it for Kids

 


Das hier ist doch mal etwas schönes.
Unsere Lieblingsbeschäftigung und dann noch gleichzeitig Hilfe für Projekt "Weihnachtsengel"! Das muss ich einfach teilen!
Das Rosa Buch ist besonders interessant und an alle Blogger das Rote Buch :)

http://the-cinema-in-my-head.blogspot.de/2014/03/neue-aktion-bloggergeschichten-und-do.html

 

Marry, Kiss, Cliff

Marry, Kiss, Cliff

Hey ihr Lieben,
ich habe mich entschlossen mal ein Spiel auf meiner Seite durchzuführen.
Die Originalversion könnt ihr auf Friedelchens Bücherstube entdecken, denn da habe ich die ganze Idee her.
Sie war auch so lieb mir zu verraten, wie man denn so kleine Bilchen auf ein Foto einfügt.....

Doch, ich dachte mir: Ich wandle das ganze ein bisschen ab und stelle euch so ganz nebenbei auch ein paar meiner Bücher vor.

Die ursprünglichen Regeln:
Bei "Marry, Kiss, Cliff" geht es darum, die Namen von 15 männlichen Buchcharakteren auf einzelne Zettel aufzuschreiben und dann wahllose drei Zettel zu ziehen. (nach gutem Mischen natürlich)
Jetzt muss man sich entscheiden, wen von diesen Dreien man am liebsten heiraten, wenn man lieber nur küssen und wen man von einer Klippe schubsen würde.

Meine Version:
Doch statt das alles in einem Rutsch zu machen und die schöne Idee bald wieder in die hinterste Ecke, des Gedächtnis geschoben wird, habe ich mich entschlossen, jeden Mittwoch einen Zettel zu ziehen. Und auszuwerten.

Mittwoch genau die Mitte der Woche, was gibt es da besseres als ein Spiel?
Und ganz nebenbei begründe ich meine Wahl und verlinke die Bücher. Vielleicht wecke ich dann auch das ein oder andere Buch so wieder zum Leben.

Ich habe jetzt erst einmal alle Boys aufgeschrieben, die auf der einen Hälfte meines Bücherregals "wohnen". Das müsste erst einmal reichen.
Dann habe ich ein bisschen gerechnet...und dass nach meiner anstrengenden Matheklausur heute :D
Und herausgekommen: Tüt Tüt Tüüüüt: 16 Wochen Spiel.
Puh...das ist viel Zeit...das ruft nach einer eigenen Seite. Also gleich mal erstellt.

Und dann habe ich in meinem schlauen Kalender nachgeschaut und....das ganze geht also bis zum 9.07. 2014. Ich freue mich und mir juckt es schon jetzt in den Händen. :D :) :D :)

Noch lustiger ist, das endet genau einen Tag vor meinen Sommerferien. Etwas schöneres gibt es doch nicht, als jeden Mittwoch, den ganzen letzten Rest des Schuljahres euch meine Wahl vorzustellen :)

Oje, ich texte euch hier schon wieder zu...ich sollte mal langsam anfangen...
....
Spannung gefälligst.......
........
<<trommelwirbel>>>
.
.
.
.
.
.
.
.
Die Show geht los :D

Dienstag, 25. März 2014

Irrungen und Wirrungen

 
ja, genau dieses Buch darf ich jetzt in der Schule lesen.
Ich glaube es wir dir bis jetzt am besten von den Schulbüchern gefallen...Nathan der Weise von Lessing  und Klein Zaches genannt Zinnober von E.T.A. Hoffmann hatte ich dieses Jahr schon.
 
Kennt jemand von euch das Buch?
 
Der Roman »Irrungen, Wirrungen« von Theodor Fontane aus dem Jahr 1888 handelt von der Liebe zwischen dem Adeligen Baron Botho von Rienäcker und der Schneidergesellin Magdalene Nimptsch, die aufgrund des Standesunterschiedes der beiden niemals in Erfüllung gehen kann. Die Handlung spielt in Berlin Ende des 19. Jahrhunderts.
 
 
Der Roman »Irrungen, Wirrungen« von Theodor Fontane aus dem Jahr 1888 handelt von der Liebe zwischen dem Adeligen Baron Botho von Rienäcker und der Schneidergesellin Magdalene Nimptsch, die aufgrund des Standesunterschiedes der beiden niemals in Erfüllung gehen kann. Die Handlung spielt in Berlin Ende des 19. Jahrhunderts.
 
 

Montag, 24. März 2014

Liebster Award-TAG



Hallöchen, meine Freunde der Sonne.

Ich wurde von Melty Royal Cocolate getaggt für den Liebster Award.
Ersteinmal vielen lieben Dank an dich Melty Royal Chocolate :)

Ihr Blog ist Secret Eden.

Die Regeln sind ganz einfach.
1. Beantworte die 11 von mir gestellten Fragen,
2. Stelle 11 neue Fragen,
3. Tagge 11 neue Blogger (wenn möglich, die unter 200 Leser haben). 


Melty Royal Chocolates Fragen an mich und meine Antworten.

1. Welches war dein Buch-Highlight im März?
- Da der März noch nicht vorbei ist, kann ich das noch nicht sagen ;)

2. E-Reader sind ganz klar im kommen. Was hälst du von dieser neuen Form der Bücher?
- Geht gar nicht. Echte Bücher, die ich fühlen kann, die nach typisch Buch riechen - das sind meine ganz klaren Favoriten!

3. Wo kaufst du am liebsten deine Bücher?
- Bei Amazon :D

4. Nimmst du an Lese-Challenges teil?
- Jaaa. Bisher zwar nur an einer und die beginnt im März, aber ich bin ja auch noch nicht so lange dabei....

5. Bist du auf Plattformen die sich nur mit Büchern beschäftigen angemeldet (z.B. lovelybooks, goodreads, vorablesen, wa sliest du, ...)
- Ähm...naja, ich glaube schon ja. Auf jedenfall bei lovelybooks, hierschreibenwir, was liest du...und natürlich Fb, aber da gibt es ja auch so viele tolle Bücher seiten :D

6. Welcher Verlag dominiert momentan dein Bücherregal?
- Uhm....Moment...da muss ich erst mal gucken....
....Oetinger würd eich auf dem ersten Blick sagen...und FJB-Verlag.

7. In welchem Buch und seiner Welt würdest du gerne leben?
- Natürlich in Alicante aus den Mortal Instruments.

8. Seit wann bloggst du?
- Seit dem 28.02. 2014. Also in 4 Tagen sind es ganze 4 Wochen.

9. Welches ist aktuell das schönste Cover?
- Das englische Cover von City of Bones!!! Oder aber auch von der Clockwork Angel Reihe, aber nur die englischen Cover!!!

10. Warst du bereits auf einer Buchmesse?
- Jaaaa. Natürlich. Schon zweimal. ist aber leider schon etwas länger her, da ich beim letzten Mal verhindert war.
So und nun stelle ich euch heute meine Fragen. Ich hoffe es sind nicht allzu viele Fragen doppelt...
bzw. von anderen Blogs schon gestellt worden.

1. Schaust du dir Buchtrailer an?
2. Erst Buch, dann Film oder Film, dann Buch?
3. Sortierst du dein Bücherregal und wenn ja nach was? (Autor, Farbe, Datum...)
4. Hast du schon mal selbst ein Gewinnspiel veranstaltet?
5. Wo liest du am liebsten?
6. Bist du eher der Morgens- am- Frühstückstisch und in-der-Bahn- Leser oder der Mir-fallen-gleich-die-Augen-zu-Nacht-Leser?
7. Wie reagierst du, wenn dein Buch ankommt? (Quietschen, Schreien, Weinen, Lachen, An die Decke springen, gegen Tür laufen....alles erwünscht ;) )
8. Und wie reagierst du, wenn das Buch zu ende ist?
9. Magst du Cliffhanger?
10.  Das schrecklichste Buch, welches du je gelesen hast, war....(und du nie, unter gar keinen Umständen, auch nicht deinem schlimmsten Feind zum Lesen empfehlen würdest)
Und hier kommt meine letzte und 11. Frage (Mein Dank geht an Ela Leselounge.)
11. Liest du lieber ganz dünne und dafür viele, oder lieber ganz dicke und dafür weniger Bücher?


Okay und euch tagge ich: :)
1. http://buchesser.blogspot.de/2014/03/tatatadaaaa-das-war-meine-buchmesse-tag.html
2. http://mirjamsverruecktebuecherwelt.blogspot.de/p/ankundigung-zur.html
3. http://angysbuecherhimmel.blogspot.de/2014/03/buchvorstellung-zuruck-nach-hollyhill.html
4. http://manustintenkleckse.blogspot.de/
5. http://elasleselounge.blogspot.de/2014/03/neuzugange-nr-52014.html
6. http://lesemomente.blogspot.de/2014/03/neuzugange.html
7. http://iminlovewithabook.blogspot.de/
8. http://buechersuechtiges-herz.blogspot.de/
9. http://jadesbuecherstube.blogspot.de/
10. http://juliaslesewelt.blogspot.de/
11. http://lesenverbindet.blogspot.de/

Viel Spaß,
eure blaueblaubeere

Montagsfrage



MONTAGSFRAGE // WARUM SCHREIBST DU REZENSIONEN?

Hm, ich glaube ich schreibe Rezensionen, weil ich gerne einen Blog gestalte und betreibe und so im Kontakt mit anderen bin.
Schreiben hat mir schon immer Spaß gemacht und wenn ich ein Buch nach ein paar Tagen rezensiere, dann wiederhole ich gedanklich noch einmal die Story und lese es quasi zweimal.
Außerdem macht es mir Spaß mich mit dem Buch zu beschäftigen und meine Gedanken dazu aufzuschreiben und obwohl es so viele Rezensionen von einem Buch sind, gibt es immer wieder Unterschiede.
Ich persönlich lese Rezensionen immer und hoffe so auch meine Leser neugierig zu machen.

Tja und ansonsten einfach weil man dadurch so viele tolle Menschen kennenlernt. Mein Blog besteht noch nicht so lange, aber ich habe bereits jetzt so viel neues gelernt und es öffnen sich für Buchblogger so viele mir bisher unbekannte Türen, dass ich immer weiter fleißig Rezensionen schreiben werde.
Es macht Spaß.
Und ich freue mich, wenn es gut ankommt,
Das Geheimnis lautet daher: Glückhormone werden ausgeschüttet nach Resonanz und ich fühle mich glücklich.
Wie gesagt die Bücher sind unsere Medizin. :)

eure blaueblaubeere

Sonntag, 23. März 2014

Schlaft Bücher schlaft...

Und hiermit entlasse ich euch in die Nacht. :)

Wo auch immer ihr gerade schlaft... Die Welt ist klein und doch so groß...besonders bei uns Buchsuchtis :D

 
eure blaueblaubeere

Käsekuchen

Hey ihr Lieben,
ich habe euch doch versprochen, dass ich euch heute meinen Käsekuchen zeige.
Nun tadaaa:
.
.
.
.
.
.
hier ist er:


 
Wenn ihr möchtet, poste ich euch auch das Rezept.
Er war auf jeden Fall total leeeecccckkkkeeeeer und frisch :D

Freitag, 21. März 2014

Rezension zu Gelöscht - Teri Terry


So hier kommt nun meine Rezension mit der ich euch für das WE füttere. Ich bin nämlich ab heute Abend bis Sonntag nicht da und habe auch keine Möglichkeit ins Internet zu kommen.
Nichts destotrotz, hiermit viel Spaß.

Vor kurzem habe ich Zersplittert - den zweiten Band der  Gelöscht-Reihe von Teri Terry verschlungen, da dachte ich mir, bevor ich diesen Teil euch vorstelle, kommt erst mal der erste Teil noch dran :)

Inhalt vom Buchrücken:
Kylas Gedächtnis wurde gelöscht, ihre Persönlichkeit ausradiert, ihre Erinnerungen sind für immer verloren. Kyla wurde geslated. Aber die Stimmen aus der Vergangenheit lassen die Sechzehnjährige nicht los – hat sie wirklich unschuldige Kinder bei einem Bombenanschlag getötet? Zählte sie zu einer Gruppe von gefährlichen Terroristen? Und warum steht ein Bild von ihr auf einer geheimen Webseite mit vermissten Kindern? Kyla wird immer wieder von Flashbacks aus ihrem früheren Leben eingeholt und merkt allmählich, dass ihre wahre Identität ein großes Geheimnis birgt. Gemeinsam mit Ben, einem anderen Slater, in den sie sich verliebt, begibt sie sich auf die Suche nach der Wahrheit – doch wem kann sie überhaupt noch vertrauen?


http://www.amazon.de/Gel%C3%B6scht-Teri-Terry/dp/364961183X/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1395411817&sr=8-1&keywords=gel%C3%B6scht
Schickes Cover oder? Mit einem Klick auf das Buch kommt ihr zu Amazon ;)
 

Meine Meinung:
Kyla ist anders, ist ein Hauptschwerpunkt in diesem spannendem Jugendbuch.

Kyla wurde geslatet. D.h. ihre Erinnerung, ihr gesamtes früheres Leben wurde ausgelöscht. Sie bekommt eine neue Identität, eine neue Familie, ein neues Leben-unter der ständigen Bewachung der Lorder (Ähnlich den Polizisten)

Erster Satz:
Merkwürdig.

Letzter Satz:
"Ben ich werde dich finden."

Lesetyp

Hey ihr Lieben,
ich hab euch doch letztens einen Link gepostet zu der Frage, welcher Lesetyp bist du?
Nun: Heute habe ich meine Antwort erhalten. Ich habe euch einfach mal meine E-Mail hineinkopiert.

Schaut selbst.

Hallo Fiorella,

schön, dass du unseren Fragebogen ausgefüllt hast!

Ich bin Nicole und man findet mich im Buchladen meistens in der Abteilung Fantasy - genau wie dich. Aufgrund deiner Antworten im Fragebogen habe ich mir Gedanken gemacht, welche Neuerscheinungen dir gefallen könnten.

Mein persönlicher Favorit für dich ist "Das Geschenk der Wölfe". Eines meiner absoluten Lieblingsbücher, das auch total gut zu dir passen würde!
Autor: Rice, Anne
Titel: Das Geschenk der Wölfe
Link zum Buch:
http://www.mybook.de/books/9783499238604
Link zum eBook:
Das Geschenk der Wölfe

Für einen Vielleser wie dich ist auch das Buch "Das Lied von Eis und Feuer - Der Sohn des Greifen" genau das Richtige! Ich selbst konnte es kaum zur Seite legen und kann mir vorstellen, dass es dir genauso gehen wird. Schau's dir doch mal an!
Autor: Martin, George R. R.
Titel: Das Lied von Eis und Feuer - Der Sohn des Greifen
Link zum Buch:
http://www.mybook.de/books/9783764531041
Link zum eBook:
Das Lied von Eis und Feuer - Der Sohn des Greifen

Wenn du die beiden schon gelesen hast, habe ich einen weiteren tollen Tipp für dich: "Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit" liest sich nicht nur Am Schreibtisch super, sondern überall!
Autor: Roth, Veronica
Titel: Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit
Link zum Buch:
http://www.mybook.de/books/9783570161562
Link zum eBook:
Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit

Ich hoffe, die Empfehlungen gefallen dir und du hast viel Spaß beim Lesen. Wenn nicht das richtige Buch für dich dabei war, dann antworte mir doch einfach und wir finden gemeinsam ein tolles Buch für dich.

Liebe Grüße,
Nicole

Buchexperte bei mybook.de
E-Mail:
empfehlung@mybook.de
www.mybook.de    

So, nun ich muss sagen, nur das letzte Buch Die Bestimmung trifft zu. Das erste Buch reizt mich gar nicht und hat auch bei Amazon keine gute Bewertung und beim zweiten habe ich mich einfach noch nicht ran getraut.
So ganz unter uns: (Die Bücher von Eis und Feuer sind ja ganz schön teuer...und dann sind es auch noch so viele....ich hätte Angst, dass am Ende ein Cliffhanger kommt und ich kaufe und kaufe und für meine ganzen anderen Bücher keine Moneten mehr übrig bleiben....)

Kennt ihr die Bücher?

Hier ist übrigens nochmal der Link:
http://www.mybook.de/questions/1?utm_source=facebook.com&utm_medium=cpc&utm_campaign=ZG1_Empf02

eure blaueblaubeere

Donnerstag, 20. März 2014

Mittwoch, 19. März 2014

Buchtrailer

Es gibt sie ja... und es sind gar nicht mal so wenige.

Buchtrailer

Also ich schaue mir gewöhnlich keine an, einfach mal...weil es Rezi's und Inhaltsangaben nicht ersetzen kann.
Aber es kann trotzdem Spannung in die Luft wirbeln, wie bei einem Kinofilm. Nicht umsonst sagen wir ja auch beim Bücherlesen:

Kopfkino.

Ich habe jetzt mal ein paar herausgesucht und ich muss sagen.
Dieser hier gefällt mir am besten. Bis jetzt.

 
Ich fand den ersten und zweiten Teil super und besonders nach dem zweiten Teil wollte ich sofort den dritten Teil lesen. Es war einfach so spannend!!!
Der dritte Teil war zwar auch gut, aber reichte nicht an die ersten beiden heran. Das Ende hat mir nicht gefallen. Aber das lag nur an der Story her, nicht vom Schreibstil oder der Spannung.
 
Eine wundervolle Trilogie!!!
 
Hier ist der Trailer zum zweiten Teil:
 

Blogtour

Post 30.
Wow. Eine runde Zahl :D

Und heute lege ich euch wieder die Blogtour zu Zeitenzauber ans Herz.
Heute bei Sharon in ihrem Bücherparadies.

 
Und es lohnt sich wirklich. Denn Sharon hat für uns mal die verschiedenen Ort im Buch aufgesucht, inklusive Bildern.
Zum Schwärmen :)

Dienstag, 18. März 2014

Für alle Cassandra Clare- Fans :D


 

 
Cassie schreibt wirklich Boys zum Verlieben.
Gibt's jemanden bei euch, der mir zustimmt?
Wer die Bücher nicht gelesen hat, Fantasy mag, der sollte dies dringend nachholen!!
Meine Lieblingsbücher!!!
 
eure blaueblaubeere

Rezension zu Er ist wieder da von Timur Vernes

Nachdem meine letzte Rezi etwas länger ausgefallen ist, wird diese heute kurz und knapp sein.

Inhalt auf dem Buchrücken:
Sommer 2011. Adolf Hitler erwacht auf einem leeren Grundstück in Berlin-Mitte. Ohne Krieg, ohne Partei, ohne Eva. Im tiefsten Frieden, unter Tausenden von Ausländern und Angela Merkel. 66 Jahre nach seinem vermeintlichen Ende strandet der Gröfaz in der Gegenwart und startet gegen jegliche Wahrscheinlichkeit eine neue Karriere - im Fernsehen. Dieser Hitler ist keine Witzfigur und gerade deshalb erschreckend real. Und das Land, auf das er trifft, ist es auch: zynisch, hemmungslos erfolgsgeil und auch trotz Jahrzehnten deutscher Demokratie vollkommen chancenlos gegenüber dem Demagogen und der Sucht nach Quoten, Klicks und "Gefällt mir"-Buttons. Eine Persiflage? Eine Satire? Polit-Comedy? All das und mehr: Timur Vermes' Romandebüt ist ein literarisches Kabinettstück erster Güte.



Meine Meinung:
Er ist wieder da von Timur Vermes stand schon seit längerem auf meiner Wunschliste.
Durch zahlreiche gute Kritiken in den Nachrichten und durch Empfehlung meiner Freunde raffte ich mich schließelich dazu auf es zu lesen.
Nicht dass sie es gelesen hätten, ich habe leider keine Booksaholics um mich herum. Aber sie haben das Hörbuch gehört.

Es war kein Fehler und gleichzeitig doch einer.

Zuerst möchte ich einmal sagen, die Idee und das Thema sind genial.
Hitler wacht einfach eines Morgens auf-ein paar Jährchen mehr oder weniger in der Zukunft. Digitalisierten Zukunft, was auch oft genug zur Sprache kommt. Schließlich muss er ersteinmal mit der neuen Technik vertraut werden.
Sehr amüsant und das beste Kapitel überhaupt, finde ich die Szene, als Hitler den Fernseher entdeckt und die Schilderung des Programms gleich noch dazu. Denn er hat ja mit seiner Sichtweise recht! Herrlich, als er dann auch mit den neuen Namen (statt Cindy für Hitler: Sinndie, und statt Sandy, Sänndie) nicht so recht klarkommt) muss ich mich echt ausschütten vor Lachen.

Auch generell sind seine Sichtweisen oder die des Hernn Vermes erstaunlich echt. Meinen Respekt an den Autor jede noch so kleine Sache aus der Perspektive eines Diktators der Vergangenheit zu sehen. Das muss erst einer mal können.

Und dennoch habe ich das Buch nach 200 Seiten abgebrochen. Und bin enttäuscht.
Denn was großartig angefangen hat, wo es wirklich witzig war zu lesen, zieht sich dann ziemlich in die Länge mit seinen Kriegsdenkweisen und wird für mich nur noch langweilig. Auch kommt mir Hitler nicht sehr schlau rüber. Einerseits denkt man er hat das Spiel begriffen, er wird als Comödiant eingesetzt, andererseits lebt er wirklich noch in einer anderen Zeit.
Ich an seiner Stelle hätte mehr mitgespielt und mir notgedrungen einen anderen Namen ausgedacht. (Denn es wird echt nervig, wenn er immer wieder betont, dass er Adolf Hitler heißt, in Dokumenten wie sonst wo, obwohl ihm tausendmal gesgt wird, dieser Name ist verboten und wie heiße er denn wirklich....).

Außerdem ist dieses Buch auf Dauer anstrengt zu lesen, zum Teil komme ich selbst nicht mehr mit, was dieser Dialekt auf Hoch Deutsch heißt, auch ist der Schreibstil etwas eigenwillig. Alles was Hitler sieht, sehen wir auch und daher muss man einige Stellen dreimal lesen um zu verstehen, was denn nun eigentlich da steht, denn er sieht oft etwas anderes. Auch wertet er sofort dass was er sieht ohne die Person z.B: vorher zu beschreiben ( er denkt eine Frau wäre krank, dabei ist sie nur sehr bleich im Kontrast zu schwarzen Haaren)....

Fazit: Das Hörbuch ist besser! In jedem Fall, da es durch den Sprecher nicht so staubtrocken herrüberkommt.
Jeder sollte in dieses Buch einmal herinschnuppen. Die Idee ist wirklich gut und viele lesen es auch bis zum Schluss und sind begeistert. Wie gesagt die Geschmäcker  sind verschieden.
Ich fand es gut, dass ich das Buch angefangen habe zu lesen, schade dass es mich nicht reizt zuende zu lesen. Vielleicht später einmal oder wenn ich kein anderes Buch mehr zur Hand haben sollte.

Also bildet euch selbst eine Meinung. Der Anfang war toll, doch dann...jetzt verstaubt es in meinem Regal.

eure blaueblaubeere

Blogtour zu Zeitenzauber



Und schon heute mitgemacht?

Ja?
na dann, ist alles gut :D

Nein?
Schnell rein hüpfen.
--------> http://piasbuecherinsel.blogspot.de/2014/03/blogtour-tag-6-zeitenzauber.html?showComment=1395155073225#c616491923549648625

Heute ist ein sehr niedliches Interview mit den Protagonisten Anna und Sebastiano.

Montag, 17. März 2014

Montagsfrage

MONTAGSFRAGE // LIEST DU DIE REZENSIONEN ZU EINEM BUCH VOR ODER NACH DESSEN LEKTÜRE?

Ich lese die Rezensionen immer vor und nach der Lektüre.

Davor, weil ich mich immer erst überzeugen möchte, dass das Buch wirklich die Chance auf vier und fünf Sterne hat und damit es mir gefällt.
Ich möchte keine Bücher kaufen, die ich eh nicht zu ende lese oder von denen ich enttäuscht bin. Daher sind Rezensionen für mich vor dem Kauf eines Buches Pflicht.

Danach, weil ich dann immer gerne meine Meinung über das Buch mit den anderer vergleiche. Das macht mir Spaß. :)

eure blaueblaubeere

PS: Und ihr? :D Eure Meinung ist gefragt.

Sonntag, 16. März 2014

Blogtour

Und hier ist auch schon eine sehr interessante Blogtour

 
Und hier stationiert die Blogtour heute :)
- einmal da reinhüpfen und mitmachen :)

Mein Nachttisch

Ich liebe ihn!
Wer kennt so etwas oder hat vielleicht auch so ein Schmuckstück?



Rezension zur Amortrilogie von Lauren Oliver.

Vorsicht. Kann Spoiler enthalten.

Viele Leser haben sich ja über das Ende "gestritten".
Viele fanden es doof, weil sie meinten, es wäre ihnen zu ein offenes Ende gewesen. Wieder andere fanden es gut so.

Ich muss sagen. Ich liebe diese Bücher. Lauren Oliver hat einfach ein ganz spezielles Schreiben. Sie wirft Fragen auf und regt zum Nachdenken an.
Es könnte auch daran liegen, dass Frau Oliver Philosophie studiert hat...ich finde es einfach nur klasse.
Und daher stelle ich euch alle drei auf einmal vor.
Und ehrlich: Diese Cover sind doch einfach der Hammer! Ich liebe die Aufmachung der Schutzumschläge.

Band 1: Delirium - Amor deliria nervosa

Inhalt auf dem Buchrücken:
Früher, in den dunklen Zeiten, wussten die Leute nicht, dass die Liebe tödlich ist. Sie strebten sogar danach, sich zu verlieben. Heute und in Lenas Welt ist Amor Deliria Nervosa als schlimme Krankheit identifiziert worden. Doch die Wissenschaftler haben ein Mittel dagegen gefunden. Auch Lena steht dieser kleine Eingriff bevor, kurz vor ihrem 18. Geburtstag. Danach wird sie geheilt sein. Sie wird sich nicht verlieben. Niemals. Aber dann lernt sie Alex kennen. Und kann einfach nicht mehr glauben, dass das, was sie in seiner Anwesenheit spürt, schlecht sein soll.



Meine Meinung.

Erster Satz:
Es ist jetzt vierundsechzig Jahre her, dass der Präsident und das Konsortium die Liebe als Krankheit identifiziert haben, und vor dreiundvierzig Jahren haben die Wissenschaftlicher ein Heilmittel dagegen entwickelt.

Das Buch ist perfekt. Fünf Sterne, muss ich nicht dazu sagen. Alles stimmt. Die Personen stimmen, die Nebenfiguren, der Schauplatz, die Handlungsentwicklung. Einfach alles. Ich habe diesen Band verschlungen und ich finde ich muss dazu auch gar nicht viel sagen.
Ihr solltet ihn lesen. Es ist der beste Teil der drei Bände.

Besonders schön finde ich, dass vor jedem Kapitel ein Auszug aus dem Buch Psst. enthalten ist. Das Buch welches quasi das Gesetz darstellt und jedes Kind auswendig können muss. Manches sind auch Kinderlieder oder anderen Lehrbüchern.
Einige Beispiele:

"Die gefährlichsten Krankheiten sind die, die einem das Gefühl geben, gesund zu sein."
Spruch 42, Das Buch Psst. Seite 7

" Der Teufel stahl sich in den Garten Eden. Er trug den Samen der Krankheit - Amor deliria nervosa - bei sich. Das Samenkern wuchs und gedieh und wurde zu einem herrlichen Apfelbaum, der Äpfel trug, so leuchtend rot wie Blut."
Aus: Genesis. Eine vollständige Geschichte der Welt und des bekannten Universums. Seite 27

Ich möchte hier jetzt nicht unbedingt schreiben, wie die Geschichte sich entwickelt und welche grandiosen sprachl. Mittel Lauren Oliver eingesetzt hat, sondern euch viel mehr ein Gefühl dafür geben.
Ich möchte euch neugierig machen. Nein- sogar süchtig auf das Buch. Also werde ich euch hier ein paar Appetithäppchen servieren, weil das Buch einfach toll ist! Es ist die Emotionalität, die dieses Buch ausmacht.


Beim Ende musste ich heulen. Ich musste bei jedem Band heulen.
Ich liebe das Ende trotzdem. Es ist so romantisch. Ich weiß, ich sollte es euch nicht schreiben, aber ich kann nicht anders. Ich habe diese Sätze schon so oft aufgeschrieben, in mein Tagebuch und sonst wo, dass ich sie beinahe auswendig kann.

Lauren Oliver schreibt in jeder Hinsicht toll. Sie beschreibt bildlich und macht Alex mit seinen Haaren, wie Herbstlaub, liebenswert und realistisch.

Dieses Buch gehört mit zu meinen Lieblingsbüchern.

Band 2: Pandemonium - chaos, Wirrnis, tumut

Inhalt auf dem Buchrücken
Die angepasste Lena von früher gibt es nicht mehr. Die glaubte, was man ihr sagte, und sich gegen die Liebe heilen lassen wollte. Dieses alte Ich hat Lena zurückgelassen auf der anderen Seite des Zauns, über den sie mit Alex geflohen ist. Hier, in der Wildnis, schließt sie sich dem Widerstand an. Ein Auftrag führt sie erneut in die Stadt. Und tief in ihrem Innern gibt sie die Hoffnung nicht auf, dass Alex doch noch am Leben ist. Sie muss ihn finden. Denn in ihrem Herzen lodert immer noch die Liebe.



Meine Meinung.
Dieses Buch ist in jeder Hinsicht ganz anders, als ich erwartet habe. Die Sicht ist abwechselnd aus  der Sicht von Lena im Jetzt und aus der Sicht von Früher (also direkt ach der Flucht) geschrieben.
Am Anfang war ich irritiert und ich musste mich erst einmal hineinfinden.
Aber das gibt sich mit der Zeit und ich finde die Verknüpfungen zu den beiden Sichtweisen sehr speziell und gut konstruiert.

Ich finde diesen Band nicht ganz so gut, wie den vorherigen, aber auch hier hat mich das Ende wieder umgehauen und ich musste weinen.
Es kommt zu einer Fast-Dreiecks-Beziehung.
Denn

Achtung!
Spoiler!

Wer es nicht wissen will, überspringt bitte bis zum nächsten Teil.
.
.
.
.
.


Alex kommt in diesem Teil nicht vor, außer am Ende.
Stattdessen lernt Lena Julian kennen und lieben.
Julian mochte ich nicht. Auch nicht im dritten Teil. Er war mir zu schwach.

Vieles kommt euch jetzt wie Rätselraten vor, weil ich nicht alles von dem Buch beschreibe. Aber so viel lass gesagt sein: es passiert viel. Unglaublich viel. Action. Drama. Emotionalität. Der Wandel von der zarten Lena zu einem knallharten Invalide.

Band 3: Requiem - missa pro defunctis

Inhalt vom Buchrücken:
Lena und Julian sind endlich zurück in der Wildnis. Hier sind sie vorerst in Sicherheit und alles könnte gut sein. Doch etwas zwischen den beiden hat sich verändert, und Lena spürt, dass sie eigentlich zu Alex gehört. Aber auch Alex ist nicht mehr der, den sie immer geliebt hat, und wirkt seltsam abweisend. Hana dagegen, Lenas Freundin von früher, führt ein ruhiges und geordnetes Leben ohne Liebe mit dem für sie ausgewählten Partner. Und während die Rebellen alles für den entscheidenden Angriff auf Portland vorbereiten, muss sich Lena ihrer Vergangenheit stellen. Kostenloses Extra nur in der Hardcover-Ausgabe: die Kurzgeschichte "Alex"!



Meine Meinung:
Ich finde es dieses Mal langatmiger, als in den beiden anderen Bänden. Es passiert nicht wirklich viel. Besonders am Anfang. Trotzdem bleibt es spannend. Schade finde ich persönlich, dass Alex und Lena so lange brauchen, bis sie erkennen, dass sie zusammen gehören.
Und die Beziehung von Lena zu ihrer Mutter verläuft nicht so wie erhofft - von mir.
Trotzdem: Es hat mir sehr gut gefallen und ist ein gelungener Abschluss. Auch hier finde ich das Ende am besten. Als wenn es noch einen weiteren teil geben würde. So schön philosophisch.

Dieses Mal gibt es die Perspektive von Lena, aber auch die von ihrer besten Freundin Hana. Wobei ich sagen muss, dass ich die Entwicklung um Hana, noch besser fand, als von der eigentlichen Hauptprotagonistin.
Ganz zum Schluss gibt es noch einen Anhang. Aus der Perspektive von Alex. es ist für mich überflüssig und tut nichts nur Sache, aber es ist dennoch schön zu lesen.


Lauren Oliver schreibt sehr eindringlich.
Und wie bereits oben erwähnt, viele fanden das Ende zu offen. Ich fand es perfekt. Also macht euch selbst ein Bild.

Kurzgeschichte von Alex:

Erster Absatz:

Ich sag euch was übers Sterben: es ist nicht so schlimm, wie alle sagen.
Die Rückkehr ins Leben ist das, was wirklich weh tut.

So, das war es dann erst mal von mir.
Puh,
jetzt habe ich über eine Stunde daran gesessen und die Zitate abgeschrieben. Aber es sind meine Lieblingstextstellen und ich denke, dass man da durch - ohne den genauen Inhalt zu kennen - ein Gefühl, ja ein Gespür für diese Trilogie bekommt.

eure blaueBlaubeere



Yeah. Ich hab gewonnen

Ich glaub ich platz gleich vor Freude.
Ich habe bei dem Gewinnspiel vom Sauländerverlag über Facebook zu dem Buch "Die Elite" von Kiera Cass mitgemacht und doch tatsächlich gewonnen.
Yeah.Yeah.Yeah. Das ist so wow. Einfach..wow.

 
 
 
Natürlich werde ich euch das gleich posten, wenn es angekommen ist und gleich dazu eine Rezi schreiben. :)
Wow. Ich kann es immer noch nicht fassen.

Freitag, 14. März 2014

Der Mond ist aufgegangen...

Ich hoffe alle, die zur Messe aller Messen wollten, sind inzwischen heil in Leipzig angekommen und haben ihren ersten Tag gut überstanden.
Und an alle die, die erst morgen hinfahren. Viel Spaß in der Welt der Bücher.

Ich selbst bin auch voll auf beschäftig und das ganze WE verplant, weshalb ich erst wieder am Sontag für euch da sein kann.
Und hier mit eine wunderschöne Traumreiche Nacht.

Und da ihr ja inzwischen wisst, das ich unheimlich ein City of Bones- Fan bin, hierzu ein Bildchen :)

Donnerstag, 13. März 2014

La Le Lu

Gute Nacht ihr Lieben,


ich geh jetzt Lesen :P

Frage

Lest ihr Bücher auch manchmal nicht nur zweimal oder dreimal, sondern fünfmal oder gar noch öfter? Und wenn ja welche?

Also wenn ich in ein Buch buchstäblich verliebt bin, dann lese ich es auch öfter. Als Kind hatte ich ja noch nicht so eine große Auswahl, da hab ich die Connie-Buch- Reihe und die Hanni- und Nanni-Bücher von Enid Blyton regelrecht verschlungen und bestimmt über 10x gelesen.
Aber jetzt kommen bei mir immer so viele schöne neue Bücher, dass die häufigste Anzahl bei einem aktuellem Buch viermal war. :P
Was sagt ihr dazu?





Und heute ist ja auch so wunderschönes Wetter.
Also, wenn die Tage wieder länger werden....die Nächte kürzer....oh schreck, dann sind die Nächte ja kürzer, um die Bücher zu lesen :D
Oder lest ihr gerne draußen, wenn die Sonne scheint und euer Kopf als Schatten auf das Papier geworfen wird

 


Dienstag, 11. März 2014

Bucheinzug

Ich war heute in der Buchhandlung, um zu schauen, ob sie das Buch Selection - die Elite  endlich haben.
Nein, hatten sie leider nicht.
Dafür habe ich aber etwas anderes Tolles entdeckt und zwar

tadaaa:
Ich gegen dich von Jenny Downham.
Die Autorin hat auch schon das erfolgreiche Buch Bevor ich sterbe geschrieben. Ich habe das Buch zwar nicht gelesen, aber wenn mir dieses hier gefällt, dann werde ich es mir wahrscheinlich holen.


Montag, 10. März 2014

Badetime


ich war gerade mal wieder in der Badewanne mit einem Buch...dann kann ich da stundenlang drin bleiben.
Meine Finger werden auch nach drei Stunden noch nicht schrumpelig. :D
Da dachte ich mir:
Das wäre doch ganz praktisch:

 
eure blaueblaubeere :)



Gewinnspiel

Nicht bei mir, aber immerhin.
Und zwar auf der Seite von Katie

http://katiesfanstasticdystopia.blogspot.de/2014/03/gewinnspiel-bucherwurmer-aufgepasst.html

Gleich drei tolle Preiswahlmöglichkeiten - super Idee und einfach mal reinschnuppern :)

Lesestuhl

Hey meine Lieben,

leider muss ich euch mitteilen, dass ich in nächster Zeit wahrscheinlich nicht die Zeit finden werde, etwas zu posten. Ich hoffe, dass ich wenigsten einen kleinen Abend-Lesegruß hinbekomme.
Ich muss ganz dringend Fahrschule-Theorie lernen. Mag mir da jemand helfen? Das ist sooo langweilig! Und dann kommen noch die Klausuren und meine WE sind auch alle verplant und in meiner Familie ist jemand schwer krank geworden und ich muss diese Person pflegen und jetzt den Haushalt schmeißen.
Das Lesen werde ich wohl auch zurückstecken müssen... :(
Aber bald werde ich voll und ganz für euch da sein. Spätestens ab den Osterferien. :) :) :)
Liebste und sonnigste Grüße von,
eurer blauenblaubeere

PS: Na wie findet ihr diesen Stuhl?
Ich hab vor längerer Zeit ihn mal gegoogelt^^
Nun ja, es ist ein Einzelstück, bzw. wird per Hand hergestellt von einer kleinen Firma in Italien. Ein Exemplar kostet um die 2000€....
Ich hab überlegt, ob man so etwas nicht selbst bauen könnte.
Und dann natürlich etwas bequemer. :D

 
 

Montagsfrage




MONTAGSFRAGE // GIBT ES EIN BUCH, DAS DU AUS PRINZIP (NOCH) NICHT GELESEN HAST?

Hm, ich muss gestehen. Ja.
Zum einen sind das die Harry Potter- Bücher (bitte verflucht mich jetzt nicht :D )
Früher habe ich mir nicht für Zauberer und Hexen und Fantasy interessiert. Ich fand dieses Thema doof und konnte nicht verstehen, warum in meiner Klasse zwei Harry-Potter-Fanatiker waren. Sie hatten Federmappen und Beutel und wirklich alles davon und selbst wenn es in Deutsch um einen Aufsatz ging, schafften sie es Harry Potter einzubauen. Es war immer Thema. Und das hat mich genervt.
Also wollte ich die Bücher nicht lesen. Zumal wirklich so ein großer Hype darum ist.

Ich glaube daher, dass ich nie freiwillig anfangen werden sie zu lesen. Die Filme mag ich nicht und naja....aber wenn mir das Buch jemand jetzt auf der Stelle in die Hand drücken würde. Dann würde ich es vielleicht anfangen.

Ansonsten habe ich ein Buch im Regal, welches ich nicht lesen möchte, weil es meiner Freundin gehört. Versteht mich jetzt nicht falsch. Aber so kann ich es schön lange behalten und ich finde es toll etwas von ihr zu haben. Es wäre doch witzig, wenn ich es ihr gebe und wir sind beide schon alt und grau und lachen dann darüber.
Vermissen tut sie es nicht. :)

Ansonsten lese ich (aus Prinzip) nicht keine Bücher. Ist der Satz so verständlich? Ich lese also alle Bücher, die mir gefallen. Oder ich lese sie eben nicht, weil sie mich nicht reizen. Aber aus Prinzip?
Wie ist das bei euch so?

eure blaueblaubeere

Sonntag, 9. März 2014

Pralinen


Ich habe mir gedacht, da mein Blog ja Märchen und Pralinen heißt...
zeige ich euch heute einfach mal meine selbstgemachten Pralinen. :)

Haselnuss ummantelt von Zartbitterschokolade

Samstag, 8. März 2014

Rezension zu "Der Geschmack von Glück" von Jennifer E. Smith

Zitat:
"Meine Vorstellung von Glück...Sonnenaufgänge über dem Hafen. Eiscreme an einem heißen Tag. Das Geräusch der Wellen am Ende der Straße. Wenn sich mein Hund neben mir am Sofa einrollt. Abendspaziergänge. Tolle Filme. Gewitter. Einen guten Cheeseburger. Freitage. Sonntage. Sogar Mittwoche. Die Zehen ins Wasser stecken. Pyjamahosen. Flipflops. Schwimmen. Gedichte. Die Abwesenheit von Smileys in E- Mails."

Inhalt:
Ein einziger, kleiner Tippfehler und schon landet die Email von Graham Larkin, dem zurzeit am heißesten umschwärmten Teeniestar, in Ellies Postfach - ganz am anderen Ende der USA und in einer vollkommen anderen Welt: ohne Glamour, dafür mit Ferienjob in einer Eisdiele. Dennoch, und ohne, dass der eine irgendetwas vom anderen weiß, entspinnt sich sofort ein wunderbarer, sprühender Dialog zwischen den beiden. Sie können über Gott und die Welt miteinander reden, nur nicht darüber, wer sie in Wirklichkeit sind. Doch dann schlägt Graham als Drehort für seinen neuesten Film Ellies kleines Küstenstädtchen vor, weil er sie endlich persönlich kennenlernen will. Aber wie macht man das als überall bekannter Filmstar und warum scheut umgekehrt Ellie die Öffentlichkeit so sehr?

Meine Meinung:
Ich habe etwas komplett anderes erwartet, als was ich dann zu lesen bekam. Ich dachte, dass bestimmt die Hälfte des Buches der E-Mail -Austausch sein wird. Auch dass der Grund für Ellies Heimlichtuerei tiefgründiger ist, psychologischer bedingt, als so etwas in meinen Augen "lapidares" mit ihrer Mutter.
Dennoch war es ganz nett.

Das Cover finde ich fast noch schöner als die Geschichte selbst und das Mädchen auf dem Cover passt meiner Meinung nach perfekt zu Ellie. Und der Titel ist wirklich auch sehr schön gewählt.




Es ist ein Buch über Freundschaft, die Liebe, die manchmal ganz unverhofft ihr Ziel findet, Familie und Glück. Gleichzeitig ist es aber auch ein Buch, was die Schattenseiten von Ruhm und Erfolg darstellt. Es regt zum Nachdenken an.

Sehr schön fand ich, dass die Hauptprotagonisten keine typischen Klischees aufweisen.
Ich mag Ellie. Sie ist selbstbewusst, obwohl sie sich immer mit dem halben Bein hinter der "Tür" verstecken muss. Sie ist realistisch und weiß genau auf was sie sich einlässt. Sie sieht Graham nicht als Filmstar, sondern so wie er in Wirklichkeit ist.
Und auch Graham ist kein oberflächlicher Filmstar, der nur auf Models mit langen blonden Haaren steht und alle vollschnauzt. Nein, er ist nett und höflich. Er mag die rothaarige Ellie mit den unzähligen Sommersprossen, die in einem nicht perfekten Haus lebt, einen Hund hat und einfach normal zu sein scheint.
Diese Vertrautheit, dieses ruhige Leben vermisst Graham. Seine Freunde. Das alte Verhältnis zu seinen Eltern. Und doch liebt er die Schauspielerei und möchte das nicht aufgeben.
Die Nebenfiguren fand ich etwas schwach. Ich hätte gern mehr über Ellies beste Freundin Quinn erfahren und warum sie sich so verhält, wie sie sich verhält. Am Anfang fand ich sie noch toll, am Ende auch, aber dazwischen - einfach unmenschlich.

Den Hund Bagel, einen Beagle fand ich am besten. muss wohl daran liegen, dass ich so viele Parallelen zu meinem eigenen Hund entdeckt habe. :D

Ein weiterer Pluspunkt in der Geschichte sind definitiv die E-Mails. Sie sind am besten. Immer mal zwischen den Kapitel taucht eine kurze E-Mail auf. Sie sind lustig und fröhlich und lockern die ganze Atmosphäre auf. Sie fand ich definitiv am besten.
Ich hätte mir gewünscht, mehr davon in der Handlung zu lesen.

Die Autorin schreibt gefühlvoll abwechselnd aus der Perspektive der beiden Hauptprotagonisten. Sie beschreibt sehr bildlich, leicht und es ist eine perfekte Sommerlektüre für zwischendurch. 
Jedoch ist es ein typischer Jugendroman. Ohne viel Tiefgang.  Sie war auch ziemlich vorhersehbar, dennoch habe ich jede Seite genossen.
 Kurzum, obwohl die Geschichte manchmal ein paar Seiten einfach dahin plätscherte, denn sie hat ihre Längen, ist es sehr rührend. Von der Handlung passiert eher nicht so viel. Es wird viel gedacht und gegrübelt. Aber sie ist trotzdem eine süße Story.

An meiner Widersprüchlichkeit merkt ihr vielleicht schon, dass ich noch nicht so recht weiß, was ich davon halten soll. Sie ist nicht wirklich berauschend und das Buch hinterlässt auch keine Nachwirkung bei mir, was ich sonst an guten Büchern immer so liebe. Es hat keine wirkliche Gefühlsregung bei mir ausgerufen. In mir drinnen las ich das Drama um Ellie und Graham ziemlich neutral und dennoch ist eine schöne Geschichte, die gern gelesen werden möchte. Sie ist nicht schlecht, aber auch nicht besonders. Ein klassischer Jugendroman. Den ich jedoch gerne auch noch einmal lesen würde. Und vielleicht diesmal wirklich im Sommer. Wenn es draußen warm ist und die Sonne mich blendet.

Definitiv ist eine Aussage klar heraus zu kristallisieren.
Es sind die kleinen Dinge, die glücklich machen. Eis. Orangensorbet. Die Zehen im Wasser. Die Sonnenstrahlen auf der Nasenspitze.
Geld und Berühmtheit dagegen können einsam machen. Unglücklich.
Um so mehr sollte man die alltäglichen Dinge im Leben schätzen. Das genug Geld da ist, für einen kleinen Ostseeurlaub. es muss nicht die große Reise nach Thailand oder Amerika sein. Dass man sich gut mit seinen Eltern versteht, zusammen lacht und das Leben genießt, denn du weißt nie, wie schnell das alles vorbei sein kann.

Bestes Zitat für mich:
"Guten Morgen."
"Ja", sagte er. "Es ist wirklich ein guter Morgen."

Eure blaueblaubeere

PS: Erst als ich fertig war, mit Lesen fand ich heraus, das ich bereits einen Roman von der Autorin habe.
Die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick.
Es sind zwei völlig verschiedenen Plots, behandeln aber beide mit dieser der Autorin eigentümlichen Spezialität, so locker und luftig das Thema, dass ich auch damals dieses Buch in einem Rutsch durch hatte.
Diese Buch hat mir sogar noch besser gefallen, als dass jetzige. Obwohl es kürzer ist.
Wem also Der Geschmack von Glück berührt, der wird definitiv auch Die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick verschlingen.

Freitag, 7. März 2014

Regeln zum Bücherausleihen

1. Keine Krümel in den Seiten (da hatte wohl jemand Hunger)
2. Keine umgeknickten Seiten
3. Keine gefalteten Seiten
4. Keine zerrissenen Seiten
5. Keine beschriebenen Seiten ( Warum???)
6. Keine Ecken in den Seiten
7. Keine gewellten Seiten (weil ins Badewannenwasser gefallen)
8. Niemals fallen lassen!
9. Niemand anderes darf es anfassen! (am besten mit Samthandschuhen)
10. The fictional Boy is mine!

Natürlich weiß ich, dass hier manches überspitzt ist.
Ich selbst behandle meine Bücher nicht unbedingt pflegsam.
 Ich trage sie ohne Schutzhülle in engen Taschen, wo sie gequetscht werden, manchmal knickt eine Seite um :( .
Ich esse auch beim Lesen, sodass es nichts selten vorkommt, dass ich nach dem Umblättern ein Schokofleck am unteren Rand abgepaust wird.
Ich lese in der Badewanne. (Aber ich kann mit stolz sagen, mir ist erst einmal das Buch ins Wasser gefallen. Nur einmal!!! Das war Abby Lynn- Verbannt ans Ende der Welt - eine Vierer-Reihe von Rainer M. Schröder)
Ein tolles Buch! Es gehört mit zu meinen Lieblingsbüchern und jeder sollte es einmal gelesen haben!
Aber ich schweife vom Thema ab.

Ich muss gestehen, mich stört es nicht unbedingt, wenn eine von diesen Regeln gebrochen wird (außer es ist wirklich mein Lieblingsbuch, bzw. gehört zu den Lieblingsbüchern, denn ich habe ja mehrere :D).

Denn, dann sieht man auch, dass die Bücher benutzt und gelesen werden, dass man seine Nase zwischen die Zeiten steckt, um den Geruch einzuatmen, dass man seine Finger durch die Seiten schweifen lässt und sich in der versunkenen Welt in den Tiefen des Buches einfach pudelwohl fühlt.

Und Regel 10. Die gilt! Immer! Ohne Ausnahme! Wer diese bricht, muss bei mir mit rechtlichen und moralischen Maßnahmen rechnen.



Wie ist dass denn bei euch so? Was habt ihr für Erfahrungen gemacht, wenn ihr eure Bücher verleiht?
Also ich hab eine Freundin, sie verleiht ihre Bücher grundsätzlich nicht. Dass sind ihre "heiligen" Bücher. Ansonsten verleihe ich mich meine Bücher nur noch an Einzelpersonen, meine Familie /Verwandtschaft bzw. meine beste Freundin.

Mittwoch, 5. März 2014

...


Wunderschönenfabelhaftengrandiosen Abend!

Ich hoffe euer Abend ist schöner als meiner. Am liebsten würde ich ja gleich das neue Buch, welches ich heute gekauft habe anfangen zu lesen, aber das muss warten :( :( :(

Ich muss erst noch eine Charakteristik zu Balthasar aus Klein Zaches genannt Zinnober von E.T.A. Hoffmann schreiben.
Eigentlich macht mir so etwas Spaß, aber nicht, wenn ich lieber LESEN möchte.
Nun ja. Aber nur bis 20 Uhr. Dann beginnt bei mir die Lesetime - yeah!
Mag jemand von euch das Buch? Also ich bin von Schullektüre ja nicht immer so begeistert, aber es ist ganz okay - schließlich ist es ja ein Kunstmärchen.

Von mir noch einen lieben Abendgruß, träumt fabelhaftigantiwunderlich und rennt mir nicht wieder weg ;)

 
eure blaueblaubeere :*

Ein neues Buch ist bei mir eingezogen :)


Hey ihr Lieben,
heute war nur ein kurzer Schultag, weshalb ich auch schon wieder frisch und munter hier bei euch sein kann.
Da es in meiner Familie gestern leider einen Trauerfall gab, musste ich heute natürlich gleich erst mal in die Buchhandlung.
Ist das bei euch auch so, wie bei mir? Ein Buch ist für mich wie Medizin. Das Lesen heilt die Seele.

Und schaut mal was ich gefunden habe.
Eine Leseapotheke :)

http://www.fr-online.de/hanau/leseapotheke-hanau-buecher-statt-pillen,1472866,25881960.html

Und das hier, ist das gute Stück, welches schon seit längerem auf meiner Wunschliste stand...
Ich hoffe ihr könnt es lesen.




 
Dabei habe ich in der Buchhandlung noch mind. 3 weitere Bücher gesehen, die ich gern mitgenommen hätte - aber nun ja. Mein Geldbeutel muss heute früh schon so eine Ahnung gehabt haben und mehr als für ein Buch war nicht drin. Aber -
Morgen ist auch noch ein Tag.

Na, an was erinnert dieses Zitat?






<< Trommelwirbel >>





Richtig! (Ich gehe mal davon aus, dass ihr es wisst. ;) )
Scarlett O ' Hara
Ihr letzter Satz aus dem berühmten Werk Vom Winde verweht von Margaret Mitchell
Im Original hieß es übrigens: "After all, tomorrow is another day"