Dienstag, 28. Oktober 2014

Rezension zu Kirschroter Sommer von Carina Bartsch

TRAUM!!!!
 
 
 
Inhalt vom Buchrücken:
 
Würdest du deiner ersten Liebe eine zweite Chance geben?
Die erste Liebe vergisst man nicht. Niemand weiß das besser als Emely. Nach sieben Jahren trifft sie wieder auf Elyas, den Mann mit den leuchtend türkisgrünen Augen. Der Bruder ihrer besten Freundin hat ihr Leben schon einmal komplett durcheinander gebracht, und die Verletzung sitzt immer noch tief.
Emely hasst ihn, aus tiefstem Herzen. Viel lieber lenkt sie ihre Aufmerksamkeit auf den anonymen E-Mail-Schreiber Luca, der mit seinen sensiblen und romantischen Nachrichten ihr Herz berührt. Aber kann man sich wirklich in einen Unbekannten verlieben?
 
 
Meine Meinung:
 
Ich habe das Buch beendet und dachte mir: Oh mein Gott!!!! Ich brauche ganz schnell einen zweiten Teil!
Ich liebe dieses Buch!
 
Zum Inhalt möchte ich nicht viel sagen. Aber es passiert eine Menge! das Buch ist ziemlich dick und wir werden erst einmal in das Leben von Emely eingeführt. langsam nimmt alles seinen Lauf, als ihre beste Freundin Alex nach Berlin zieht - und zwar direkt in die Wohnung ihres sexy Bruders Elyas.
Als Leser kann man sich schon vorstellen, das dies nicht ganz ohne Komplikationen abgeht.
Elyas ist überraschenderweise sehr an Emely interessiert, doch diese errichtet selbstverständlich einen Schutzwall aus arroganten, zynischen Mauersteinen um sich herum.
Elyas hat es definitiv schwer Emelys Herz erneut zu gewinnen. Und mit schwer meine ich, es ist unmöglich.
Die Handlung dreht sich hauptsächlich um die beiden und ihre Dialoge, gegenseitigen Spitzen, ihre Gefühle - das alles ist so hautnah und echt beschrieben, dass ich zeitweilig wirklich dachte, ich wäre mitten im Geschehen.
Doch die Autorin baute auch Überraschungen mit ein - einen Unfall, Zeltlager, fremde Bewerber.
 
Ich wusste ziemlich schnell, wer denn der unbekannte Luca ist, aber das hat mich nicht betrübt - im Gegenteil! Ich saß nur noch mehr auf heißen Kohlen und musste so lachen und schmunzeln und mit heimlich in den Arm beißen - selbst wenn ich jetzt noch daran denke treten mit Tränen in die Augen - vor Witz und Charme.
Ich muss da bloß grinsen.
 
Emely ist eine kleine Chaotin, ein Tollpatsch, die nicht nur einmal ungeschickt auf dem Boden landet. Sie ist voll süß und liebenswert und manchmal dachte ich, ich bin sie. Nicht in jeder Hinsicht, aber bestimmte Parallelen gab es dann doch.
Sie ist aber auch ziemlich stur und verbissen und hat sie erst einmal eine Meinung, dann lässt sie sich nicht sich auch nicht mehr so schnell davon abbringen.
Teils wirkt sie naiv, aber in anderen Fällen auch verantwortungsvoll. Sie denkt zu viel nach, studiert Literaturwissenschaften und ist oft viel zu nett, obwohl sie bei Elyas ihre arrogante Schattenseite zur Schau trägt.
Emely hat mir als Charakter wirklich sehr gut gefallen.
 
Eylas aber noch besser! Ich glaube er ist ein klassischer Fall von Verliebt- in- einen- fiktionalen- Charakter!
Er ist ein Mädchenschwarm, steigt anscheinende nur mit perfekten Models ins Bett, studiert Medizin, ist ein Klavierspieltalent, fährt einen Mustang und ist heiß!
Aber auch sein verhalten ist genial. Er wechselt immer zwischen arrogant und zuckersüß, zwischen aufdringlich und einfühlsam, zwischen Witz und Schmerz.
Ich konnte ihn sehr verstehen und ich leide auch ein bisschen mit ihm. Er kann ja eigentlich nichts dafür und muss echt viel einstecken und trotzdem bleibt er so ein funkelnder Stern und ist so geduldig.
 
Alex ist Emelys beste Freundin und ein 1.50 Meter großes Plappermaul. Ich weiß noch nicht ob ich sie gern als Freundin hätte. Einerseits springt sie wie ein verrückter Flummiball hin und her, ist lebhaft und sprüht nur so vor Ideen und Stilbewusstsein - aber andrerseits ist sie schon ziemlich egoistisch und arrangiert sich immer alle Situationen so, dass sie ihr in den Kram passen.
 
Sebastian wirkt für mich unglaublich erwachsen mit einer scharfen Beobachtungsgabe.
Luca wirkt für mich ziemlich aufdringlich und wenn ich nicht wüsste, wer er ist, dann hätte ich echt Angst vor mir einen psychotischen Killer sitzen zu haben.
 
Und dann gibt es noch eine ganze Reihe anderer liebenswerter Charaktere.
 
Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut. Carina Bartsch arbeitet mit vielen Vergleichen, zeigt Emelys Liebe zur Literatur auf und schreibt sehr authentisch - weder abgehakt noch zu schnell - gerade richtig und ihre Dialoge lesen sich ganz wunderbar.
 
Die Spannung fand ich super. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Jetzt lässt sie mich mit einem Ende voller offener Türen und Fenster zurück und ich brauche ganz schnell den zweiten Band der Dilogie: Türkisgrüner Winter!
 
Fazit: das Buch ist mir zufällig in der Schiffsbibliothek in die Hände gefallen. Ich hatte es auf meiner Wunschliste, aber es stand nicht ganz oben. Fehler! Ein grandioses Liebesbuch.

Zitat:
 
Bücher waren die kostbarsten Geschenke auf Erden. Kunstvoll aneinandergereihte Wörter, die zu einer Melodie wurden und sich in Bilder verwandelten. Weiße, leere Blätter, auf denen Welten größer als das Universum entstanden. Welten, die Menschen in ihren Bann zogen und alles um sich herum vergessen ließen.
Literatur war mit einem magischen Zauber belegt, der mit all seiner Kraft gefangen hielt.
 
 
<3 Fiorella
 

Kommentare:

  1. Huhu,
    wenn du das Buch "liebst" vielleicht ist das Hörbuch was für dich. Ich habe beide Teile gehört und war von der Sprecherin extrem begeistert, nachdem ich mich an sie gewöhnt hatte. *schwärm* ich liebe Elyas und Emely!!

    Lg Claudia
    (http://buecherjunky.de)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Claudia,
      interessant. Ich höre bis jetzt keine Hörbücher, aber ich wollte mich schon immer mal ran wagen.
      Danke für den Tipp :-)

      Löschen
  2. Halli Hallo :)

    Aaaaaw diese beiden Bücher sind sooo toll!
    Ich habe damals bis spät in die Nacht gelesen und war am nächsten Tag in der Arbeit nicht mal kaputt und müde, weil mich die Geschichte immer noch so fasziniert hat *ggg*

    LG Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja *.*
      Ich mag sie auch noch und auch den zweiten teil, obwohl mir Kirschrot noch besser gefallen hat.

      Löschen
  3. Hey,
    ich habs selber gerade erst gelesen und auch danach direkt mit dem zweiten Teil angefangen :D
    Mir gehts einfach wie dir. Ein richtig schöner Liebesroman :)

    Gruß

    AntwortenLöschen

Hey, wenn ihr euch bei mir melden wollt, einfach mal nur zum Quatschen ;) oder weil ihr nützliche, kreative und fabelhaftwunderbare Tipps und Tricks für mich habt....dann schreibt mir doch einfach über meine E-Mail:
lady-principessa@t-online.de

Ich würde mich sehr freuen.