Sonntag, 19. Februar 2017

favourite song on sunday

 
Hey ihr Lieben,
 
diese schöne Aktion ist von deeniseswelt .
 
Jeden Sonntag wird ein Lied vorgestellt, aktuelles Lieblingslied, Ohrwurm oder nerviger Dauerbrenner auf Partys?
 
 
Ich war einmal bei einem Konzert von Ed Sheeran und hatte mir seine Musik dann eine Weile überhört und gar nicht mehr beachtet. Aber jetzt höre ich seine neuen Lieder doch ganz wieder.
 
<3 Fiorella
 

Samstag, 18. Februar 2017

WÖLKCHENS FREITAGSFRAGE


 
Jeden Freitag gibt es die Freitags Fragen auf Wölkchens Bücherwelt.



Bücher-Frage
1. In welchem Format bevorzugst du deine Bücher?

Ich liebe Hardcover! Ich lese auch am Meisten HCs. Zwar sind Taschenbücher leichter,und kleiner, aber knicken auch schneller.

Private Frage
2. Du bist auf einer Kostümparty eingeladen. Als was verkleidest du dich und warum?
Ich liebe den Buttinette Faschingskatalog und hätte mir gern das Kostüm vom Schmetterling bestellt, aber da ich gerade auf Spartrip in, würde ich entweder im 20er Jahre Look erscheinen, weil ich ein solches Kostüm zu Hause habe, oder als Prinzessin im Hochzeitskleid meiner Mutter.
 
 
Und ihr?
<3 Fiorella
 

Donnerstag, 16. Februar 2017

Rezension zu Der Kuss der Lüge- Die Chroniken der Verbliebenen von Mary E. Pearson

Ein toller neuer Auftakt!
 

Inhalt vom Buchrücken:

Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch die Prinzessin entscheidet sich, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Sie flieht und heuert weit entfernt von zu Hause in einer Taverne an. Dort lernt sie zwei Männer kennen, die sofort ihre Aufmerksamkeit erregen. Was sie nicht weiß: Beide sind auf der Suche nach ihr. Einer wurde ausgesandt, um die Königstochter zu töten. Und der andere ist ausgerechnet jener Prinz, den sie heiraten sollte. Schnell fühlt sich Lia zu beiden hingezogen ...

Meine Meinung:

Das Cover finde ich sehr passend. das Feld, die Weite und vor allem der Blumenkranz taucht in der Geschichte wieder auf.

Ich bin eigentlich kein Freund von Dreiecksbeziehungen, aber der Klappentext las sich so toll, dass ich dachte, diese hier könnte doch ganz gut werden.
Ich kann alle beruhigen, die Dreiecksbeziehungen auch nicht mögen. So richtig ist es noch keine.
Lia entscheidet sich recht schnell für einen und sieht den anderen Herren mehr als Kumpel. Ich habe mich die ganze Zeit gefragt, wo das die Dreiecksbeziehung sein soll. Aber zum Ende hin wird es echt knifflig und ich kann mir ganz gut vorstellen, dass die Autorin da vor allem in Band 2 die Liebesgeschütze auffahren wird und es  zum Knall kommt.

Mir hat Der Kuss der Lüge wirklich gut gefallen. Es ist ganz anders gewesen, als ich erwartet habe, aber trotzdem nicht weniger gut. Es ist für mich eine Mischung aus Dustlands und Elias und Laia. Es hat mich an vieles erinnert und war aber doch auch wieder eigenständig.
Die Welt Morrighan, das Land, indem Lia geboren wurde ist eine Zeit, die dem Mittelalter ähnelt. Es gibt Bauern und Soldaten, Fischer und Pelzhändler, Kriege und Banditenüberfälle, keine Handys oder moderne Elemente, sondern alles basiert auf normalen Bürgerleben und einer Prise Magie.

Erster Satz:
Heute war der Tag, an dem tausend Träume sterben mussten und ein einziger geboren wurde.
S. 9

Lia fliegt mit ihrer Zofe, um in dem kleinem Fischerstädtchen Terravin ein neues Leben zu beginnen. Von der Prinzessin wird sie zum Schankmädchen, dass Bier ausschenkt, auf Eseln reitet und Hosen trägt. Lia genießt ihr Leben in vollen Zügen und doch kam sie mir sehr naiv dabei vor. Sie wird gewarnt, doch sie schlägt das alles einfach aus dem Wind. Sie ist zu sicher, bis sich plötzlich ihre Welt auf den Kopf stellt und die Geschichte eine ganz neue Wendung nimmt. Das hat mir sehr gut gefallen. So sind wir nicht nur an einem Schauplatz geblieben, sondern sind auf eine Reise mitgenommen worden.
Lia hat sich dabei auch weiterentwickelt und ist von der freiheitliebenden Prinzessin zur einer richtigen Kriegerin geworden, die sich nicht unterkriegen lässt.

Mit dabei sind Kaden und Rafe. Einer ist der Prinz, einer der Attentäter. Beide sind auf ihre Weise attraktiv.
Doch die Autorin hat mich echt in Verwirrung gestürzt, dass ich im nachhinein darüber Lachen kann. Die Geschichte wird größtenteils aus der Sicht von Lia erzählt, doch ab und zu blitzen kleine Episoden auf, aus der Sicht des Prinzen und des Attentäters. Dabei werden aber keine Namen genannt.
Ich habe Kaden und Rafe total vertauscht! Ich dachte zum Beispiel (da ich euch natürlich nichts verraten möchte: Emil ist der Prinz und John der Attentäter und die ganze Zeit beim lesen war ich mir so siche rund dann stellte sich plötzlich im letzten Drittel heraus dass John der Prinz war und Emil der Attentäter!) Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie verwirrend ich das fand! Ich habe geflucht und versucht nochmal zurückzublättern, wie ich mich denn so irren konnte, aber ich würde es glaube ich immer noch tun, wenn ich es nochmal lese.

Doch schließlich konnte ich mich doch noch damit abfinden und es passte am Ende ganz hervorragend. Ein schöner Cliffhanger! Ich freue mich schon sehr auf Band2 und ich habe es im Gefühl, dass der zweite Teil noch aufregender wird, als Band 1, denn jetzt liegen alle Karten auf dem Tisch und Lia weiß, mit wem sie es zu tun hat.

Weitere Personen in der Geschichte sind u.a. Pauline (Lias Zofe und Freundin, Berdi (die Wirtsfrau) und Gwyneth (nochmal eine ganz eigene Persönlichkeit) und Walther (Lias Bruder). Sie alle sind eigene Charaktere, die ihr eigenes Päckchen zu tragen haben und Lia auf ihrem Weg unterstützen.

Die Spannung hat mich am Anfang etwas gefehlt. Es dauert recht lange bis sich überhaupt einen Liebesgeschichte aufbaut und es geht wirklich mehr um Lia und ihrer Entscheidung und Findung in ein neues Leben. Gleichzeitig kommt mit jedem Kapitel sie ihrer Gabe immer mehr. Doch ab der Hälfte las sich dann die Geschichte flüssig weg.

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen und ich bin nach wie vor noch verblüfft, wie mich die Autorin hinters Licht geführt hat. Ich würde sehr gern wissen, wem es auch noch so ergangen ist, wie mir. Bitte meldet euch :D

Fazit:

Der Kuss der Lüge hat mir gut gefallen, verwirrt und überrascht und ich bin schon sehr gespannt wie es nun weitergeht und was aus Kaden und Rafe wird.

4 Sterne

Dienstag, 14. Februar 2017

Happy VALENTINSDAY - Meine 5 TOP Liebesgeschichten Buch und Film

Ähnliches Foto
 
Hey meine Lieben,
 
ich wünsche euch einen wundervollen Valentinstag, ob mit oder Freund :-)
Ich und meine Freundin machen uns jeden Tag einen Heiratsantrag auf ewige Freundschaft und nennen uns nur bei verrückten Namen, wie meine Blaubeermilchreisschwimmerin oder Rosensonnenkoalabär und zelebrieren diesen Tag einfach so.
 
Anlässlich des Tages habe ich meine Top 5 liebsten Liebesgeschichten in Büchern und Filmen herausgesucht :-)

Bücher:

Jane Eyre
 
Bildergebnis für jane eyre buch
 
Ich liebe diese Liebesgeschichte und bin hin und weg. Ich finde sie tausendmal mal besser als Stolz und Vorurteil, es ist so viel Witz und Hingabe darin und auch Jane und Mr. Rochester brauchen sehr lange, bis sie ihre Gefühle füreinander erkennen. Doch den Film mag och gar nicht! Der ist grottenschlecht. Ihr müsst es lesen!
 
Vom Winde verweht
 
Bildergebnis für vom winde verweht
 
Hach, das ist genauso reizend und anziehend. Er legt Scarlett die Welt zu Füßen und sie stößt ihn immer wieder von sich, bis es zu spät ist...wie beide sich immer wieder gegenseitig reizen, ist schon ganz Außergewöhnlich.
 
Dark Wonderland- Herzkönig
 
Bildergebnis für dark wonderland der herzkönig
 
Wenn ihr diese Szenen lest...was Jeb in seinem Raum für Alyssa geschaffen hat...da fließen die Tränen vor Romantik, und wie glückloch und verrückt und chaotisch ihr Leben an Morpheus Seite werden wird. Ich musste bei diesem Buch heulen, mir kamen einfach mittendrin die Tränen. Vor allem Morpheus hat es einfach drauf - seine Liebesgeständnisse sind atemberaubend. Ich würde sofort ja schreien!
 
Delirium
 
Bildergebnis für delirium lauren oliver
 
Ich glaube diese gewaltige Liebe zwischen Lena und Alex kommt vor allem durch Lauren Olivers poetischen Schreibstil ans Licht. Das Ende bringt mich jedes mal wieder um.
 
Heaven
 
Bildergebnis für heaven alexandra adornetto
 
Dieser Finalband der Reihe ist einfach - woah! Ich finde die Reihe ist viel unbekannt! Es ist echt toll geschrieben und schockt so richtig und beweist aber wie stark die Liebe ist. Nichts kann sie trennen! Weder Himmel noch Hölle!
 
 
Filme:
 
Die Schöne und das Biest
 
 
Ich denke dazu brauche ich nicht mehr viele Worte verlieren! Ich freue mich ja schon soo auf den Film!
 
 
Der große Gatsby
 
 
Der Film ist war sehr lang, aber ich mag die rauschenden Farben, den Trubel und nichts zuletzt die Tragik vom Traum des großen Gatsbys. Ich mag Daisy nicht, weil sie zu egoistisch ist und Jay nicht genug liebt, aber er will ihr ebenfalls alles schenken, was er hat.
 
 
Ein ganzes halbes Jahr
 
 
 
Der Film hat genau meinen Erwartungen entsprochen! So habe ich ihn mir vorgestellt.
 
 
Rapunzel - neu verföhnt
 
 
Mein Traum ist ja, auf meiner Hochzeit Hunderte Schwebende Lichter in den Himmel steigen zu lassen!
 
 
Titanic
 
 
Ein Klassiker, den sich viele übersehen haben, dennoch wunderschön.
 
Und welche sind eure?
 
<3 Fiorella

Sonntag, 12. Februar 2017

BOOKISH SUNDAY

 
Der Bookish Sunday ist von The Call of Freedom and Love gestartet worden.
An jedem Sonntag wird immer eine Frage/Aufgabe gestellt (außer jeder 5. Bookish Sunday, der hat dann 2 ), in der es um Bloggen, Bücher, Lesen, Cover und Autoren geht. 
 
Mit welchem Buchcharakter würdest du gern tauschen?
 
Puhh, ich glaube ich hätte gern das Glück wie Alyssa aus Dark Wonderland nachdem ich mein sterbliches Leben gelebt habe, mit Morpheus im Wunderland leben zu können, um in den Wolken zu tanzen.
 
Bildergebnis für dark wonderland untamed
 
 
Welche außergewöhnliche Fähigkeit eines Charakters würdest du selbst gern haben?
 
Gerade lese ich das Phantom von Susan Kay zum zweiten Mal. ich liebe dieses Buch einfach. Wenn meine Stimme eine solche Macht wie hätte vom Phantom und ich damit die ganze Welt verzaubern könnte - das wäre schon etwas.
Bildergebnis für das phantom der oper
 
<3 Fiorella

Samstag, 11. Februar 2017

TAG Kleine Geheimnisse



Hey ihr Lieben,
 
diesen TAG habe ich bei Aleshanee von Weltenwanderer entdeckt und weil ich TAGs liebe, habe ich gleich mal mitgemacht.

1. Welchen Sinn würdest du am wenigsten vermissen?
(sehen, hören, riechen, schmecken, fühlen)

Ich würde den Geschmack wählen, denn das meiste schmecken wir ja nur durch die Nase. Wenn wir nichts riechen, schmecken wir auch nichts und könnten z.B. Tee und Kaffee nicht unterscheiden, weil beides auf der Zunge als bitter wahrgenommen wird.
 
2. Hast du noch geliebte Kuscheltiere aus der Kindheit?

Aber ja! U.a. mein dickes Schaf aus Shaun das Schaf. Es ist mein Reiseschaf und kommt überall mit hin. Ich kann es auch prima als Kopfkissen im Flugzeug benutzen.
 
3. Was wolltest du als Kind werden?

Puppenspielerin xD Das habe ich mit 6 Jahren in mein Freundebuch geschrieben. Später kam dann aber noch einiges anderes dazu.

4. Hast du Piercings oder Tattoos? Wenn ja an welcher Stelle?

Nein.

5. Bei welchem Buch oder Film hast du als letztes geweint?

Pearl Habor! Da ist schon die Musik so traurig dazu.

 

6. Gibt es einen Film, der dich immer zum Weinen bringt?

Pearl Habor zum Beispiel.

7. Wenn du eine kostenlose Schönheits OP bekommen würdest, würdest du es tun und wenn ja, was würdest du an dir verändern lassen?
 

8. Bei welcher Süßigkeit wirst du schwach und willenlos?

Eigentlich gar keiner. Wenn ich keine Lust auf Schokolade habe, dann esse ich sie auch nicht. Man kann mich eher mit Obst locken. Khaki, Mango, Beeren... da greife ich immer zu egal, wie satt ich bin.
 
Obstlexikon Mango
 
9. Bist du auf etwas besonderes stolz?

Ja :-) Auf meine sportlichen Erfolge und mein Lebensziel.

10. Hast du Narben?

Ja, von einer Platzwunde an der Schläfe. Diese habe ich bekommen, als ich einen Golfschläger an den Kopf geschwungen bekam. :)


11. Frostbeule oder Bunsenbrenner? Hast du größere Probleme mit Hitze oder Kälte?

Kälte!
Ich würde niemals in kältere Länder auswandern. Es lebe der Süden und tropische Temperaturen!


12. Hast du einen Kosenamen?

Nur einen Spitznamen.


13. Hast du schon mal eine berühmte Person getroffen bzw. kennengelernt? Wen ja, wen?

Nein, aber das wäre mir auch nicht wichtig. Die einzige Person, die ich gern mal treffen würde, wäre Jackie Chan.
 
jackie-chan-kungfu-yoga


14. Bist du ein Buchkuschler inkl. streicheln, dran riechen und betrachten?

Aber jaaa! ei jedem Buch muss ich vor dem Lesen, erst mal meine Nase zwischen die Seiten stecken.

15. Für welche Eigenschaft an dir erhältst du oft Komplimente?

Für meine Phantasie.
 
16. Bonusfrage: Was war das schönste Geschenk, das du jemals bekommen hast?

Ein handgeschriebener Brief von meiner besten Freundin.

<3 Fiorella

Samstag, 4. Februar 2017

Rezension zu Die Nightingale Schwestern, Band 4: Der Traum vom Glück von Donna Douglas

Herzzerreißend! Einfach wunderschön!
 

Inhalt vom Buchrücken:

London, 1937. Die Schwesternschülerinnen Dora und Lucy sind Rivalinnen seit ihrem ersten Jahr am Nightingale Hospital. Als ihre Abschlussprüfung näher rückt, müssen sie feststellen, dass sie eine gemeinsame Sorge verbindet: Beide hüten sie ein Geheimnis, das sie ihre berufliche Zukunft kosten kann. Auch das neue Dienstmädchen Jess sehnt sich nach einem Neubeginn. Sie kommt aus schwierigen Verhältnissen und will ihre Vergangenheit endlich hinter sich lassen. Doch es gibt Menschen, die das mit aller Macht zu verhindern suchen.

Meine Meinung:

Ich liebe diese Buchreihe einfach. jedes Mal entführt uns die Autorin in die wunderbare Welt rundum Dora, Helen und Millie. Jedes mal ist jemand anderes der drei Freundinnen im Vordergrund und ein neuer Charakter kommt dazu. So fühle ich mich bei all den vertrauten Gesichtern immer heimisch und lerne neue Charaktere kennen, denn das Leben geht stets weiter.
In Band 1 fingen die Schwesternschülerinnen gerade erst mit ihrer Ausbildung zur Krankenschwester an. Im vierten band beenden sie sie. Es ist so traurig, dass sie nun einen Abschluss haben, aber doch auch so wunderschön romantisch und emotional.

Im Fokus steht diesmal wieder Dora mit ihrem Nick. Alles könnte so schön sein. Doch vor dem Gesetz ist Nick ein verheirateter Mann und eine Scheidung kostet Geld. Zu viel Geld. Nick möchte mit aller Macht endlich Dora halten und tut, koste es was es wolle, um an das Geld heranzukommen. Auch wenn sein Leben dabei auf dem Spiel steht. Und plötzlich taucht auch noch Doras und Josies größter Feind aus dem Dickicht auf. Alf!
Mein Herz flatterte vor Aufregung. Es war einfach so spannend, das sich das Ende fast gar nicht glauben konnte!

Dann taucht Jess auf, das neue Dienstmädchen des Schwesternheims. Jess Jago kommt aus der berühmt berüchtigten Diebstahlfamilie. Ihre Verwandten, Schwägerinnen und Brüder sind alle bekannt dafür, dass sie das Hab und Gut anderer Menschen stehen. Ihre Familie scheint sie wie ein Schatten zu verfolgen, dabei möchte Jess doch sehr gern ein anständiges Leben führen und etwas aus ihrem Leben machen. Sie geht fleißig zur Abendschule und wirft wann immer es geht einen Blick in die Anatomiebücher der Schwesternschülerinnen hinein.
Ich habe sie von Anfang an in mein Herz geschlossen. Sie ist jung, mutig und klug und nimmt ihr Leben selbst in die Hand. Sie lässt sich nicht unterkriegen und schafft es sogar die gefürchtete Mrs. Sutton weich zu kriegen.
Ich habe diese Textstellen wirklich sehr genossen.

Auch lernen wir diesmal Lucy besser kennen. Ihr Vater verschwindet plötzlich und sie und ihre Mutter fallen von den rauschenden Gesellschaften, seidigen farbenfrohen Kleidern, der Villa mit ihrem Personal hinab in eine kleine ärmliche Wohnung. Sie können sich nichts mehr leisten und sind hochverschuldet.
Ich war sehr beeindruckt, wie Lucy damit umgegangen ist. Anstatt sich wie ihre Mutter besinnungslos zu betrinken und rum zu jammern, nimmt sie das Schlawittchen beim Schopfe und kämpft!

Auch Effie O' Hara, die jüngste Schwester von Katie kommt extra aus Irland angereist und versucht mit ihrer Tollpatschigkeit und ihrer vorlauten Klappe ihr Glück in dieser disziplinierten strengen Ordnung. Ich fand sie wirklich ziemlich naiv, aber diesen unschuldigen Charakter haben wir gebraucht, um die Geschichte auf Trab zu halten.

Es passiert einfach viel! Auf der einen Seite lernen wir die Kinderstation kennen, Freundschaften werden geschlossen und wir blicken in die Seelen dieser kleinen reichen und armen Kinder hinein. Wieder einmal hat es die Autorin geschafft uns ein vollkommenes Bild Londons 1937 zu erschaffen. Die Seite der reichen und vornehmen, aber auch die Mühen der kleinen Leute. Es herrscht ach wie vor eine so große Kluft dazwischen und doch scheinen sich alle zusammenzuraufen. Ein paar Krankheiten kommen ans Licht und die üblichen Liebes- und Männerträumereien, - und Wünsche bleiben nicht aus. Jedes Mädchen auf ihre Weise.
das fand ich einfach nur rund und stimmig.
Ihre Individualität, ihr Charakter, sie alle sind so speziell und wunderbar und fügen sich zusammen zu einem großen Ganzen.

Auch der Schreibstil konnte mich wieder voll und ganz überzeugen und ich warte schon sehr gespannt auf Band 5.

Fazit:

Die Nightingale Schwestern - Band 4 Der Traum von Glück ist glaube ich der beste Teil der ganzen Reihe! Aber ich glaube, das sage ich nach jedem gelesenem Buch der Reihe! Einfach top!

5 Sterne Plus mit Sternchen!